Indem Sie diese Seite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Cookie-Richtlinie X

Insights

  • Nielsen Global Brand Origin Report Nov 2017
    Irische Butter, französische Handcreme, amerikanisches Katzenfutter – und das mit einem guten Gefühl. Ob Lebensmittel, Kosmetik oder Haushaltsprodukte: Bei den meisten Waren des täglichen Bedarfs spielen Ländergrenzen für deutsche Verbraucher kaum noch eine Rolle.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • Werbetrend: Top Ten & Trends im Dezember 2017
    Wie entwickelt sich der Werbemarkt in Deutschland? Laden Sie sich die aktuellen Trends kostenfrei herunter.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • Deutschland im Shoppingfieber - Hohes Verbauchervertrauen
    Der aktuelle Verbrauchervertrauensindex liegt im dritten Quartal 2017 bei 102 Punkten.
  • Mobile Panel
    3,15 Milliarden Stunden wurden auf mobilen Endgeräten verbracht – im Gegensatz zu 1,1 Milliarden Stunden im stationären Internet. Dabei sind es nicht nur die Millenials, die die Dauer in die Höhe treiben.
  • Bewusste Esser
    Weniger Fleisch, Zucker, Fett oder mehr Bio, Qualität und Regionalität – Nielsen Studie deckt 7 Ernährungstypen auf.
  • Rot oder Weiß
    Die Nachfrage nach Weißwein steigt: Absatzbezogen erreichte dieses Segment im zurückliegenden rollierenden Jahr bereits eine Marktbedeutung von 45 Prozent und liegt damit 1 Prozent über dem Niveau von Rotwein.
  • On-Pack-Label-Studie
    Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Labels, Zertifikaten und Kennzeichnungen die dem Shopper dabei helfen sollen, dass richtige Produkt in Bezug auf seine Einstellung (z.B. vegan, nachhaltig) oder persönlichen Bedürfnisse (z.B. laktosefrei) zu finden.
  • LEBENSMITTELPREISE IN EUROPA AUF VIER-JAHRES-HOCH
    Der Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel) ist im dritten Quartal 2017 um 2,8 Prozent angestiegen.
  • Weißwein gewinnt weiter an Bedeutung
    Die Nachfrage nach Weißwein steigt: Absatzbezogen erreichte dieses Segment im zurückliegenden rollierenden Jahr bereits eine Marktbedeutung von 45 Prozent und liegt damit 1 Prozent über dem Niveau von Rotwein.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • Bewusste Esser
    Weniger Fleisch, Zucker, Fett oder mehr Bio, Qualität und Regionalität – Nielsen Studie deckt 7 Ernährungstypen auf.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • WERBEMARKT FÜR SPIELWAREN LÄUFT IM 4. QUARTAL AUF HOCHTOUREN
    2016 investierte der Spielwarenmarkt (Gesellschaftsspiele, Spiel-Computer und Spielzeug) insgesamt 333 Mio. Euro in Werbung. Dies ist ein Plus von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und somit ein ähnliches Wachstum wie im Gesamtwerbemarkt (+5,8%).
  • VERBRAUCHERVERTRAUEN - SO OPTIMISTISCH WAREN DIE DEUTSCHEN NOCH NIE
    Das Verbrauchervertrauen der Deutschen hat mit einem Stand von 103 Punkten ein neues Rekordniveau erreicht. Noch nie haben die Verbraucher hierzulande so zuversichtlich auf die kommenden zwölf Monate geblickt.
  • KÖRPERPFLEGE-PRODUKTE - Wo und wie kaufen wir sie ein?
    Vor allem Hersteller von Konsumgütern treibt die Frage um, wie der sogenannte Path-to-Purchase für ihre jeweilige Kategorie aussieht. Das wissen über die konkreten Touchpoints in- und außerhalb des Stores und die letztendlichen kaufentscheidenden Kriterien helfen Marketingbudgets gezielt und effizient zu platzieren.
  • NEUE NIELSEN APP - LICHT UND SCHATTEN IN DER BILANZ DES LEBENSMITTELEINZELHANDELS
    Wenn man sich so einen großen Markt wie den Lebensmitteleinzelhandel anschaut, gibt es immer Licht und Schatten - spannend ist dabei die Verteilung. In Summe erwirtschaftete der Lebensmitteleinzelhandel ≥ 100m² und die Drogeriemärkte 2016 einen Umsatz von 177 Milliarden Euro. Dies ist ein leichtes Plus von 0,9 Prozent. Die seit Jahren rückläufige Anzahl der Geschäfte reduzierte sich aber weiter auf gut 35.000 Geschäfte.
  • Mehr Werbewirkungsnachweise für Mobile und Desktop Kampagnen - Nur 52% erreichen die Zielgruppe
    Das Medienumfeld entwickelt sich rasant weiter und die Komplexität nimmt zu. Immer mehr Werbetreibende, Vermarkter und Agenturen sehen daher die Messung digitaler und mobiler Kampagnen durch Drittanbieter als unerlässlich.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • Grillen auch im Herbst beliebt
    Knapp jeder dritte Deutsche lässt sich den Spaß am Grillen nicht von schlechtem Wetter vermiesen. Und dazu eine Knoblauchsoße? In Dresden wird Chili/Jalapeno bevorzugt. In Köln Salsa.
  • SCHNELLSTES WACHSTUM IM LEBENSMITTELMARKT IN EUROPA SEIT DREI JAHREN
    Der Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) ist im ersten Quartal 2017 nur um 0,2 Prozent gestiegen.
  • DIE DEUTSCHEN SIND SO OPTIMISTISCH WIE NIE
    Das Verbrauchervertrauen der Deutschen hat mit einem Stand von 103 Punkten ein neues Rekordniveau erreicht. Noch nie haben die Verbraucher hierzulande so zuversichtlich auf die kommenden zwölf Monate geblickt. Deutschland zählt damit zu den optimistischsten Ländern in Europa und belegt Mitte 2017 den dritten Platz.
  • WERBEMARKT FÜR SMARTE HAUSSTEUERUNG, SMARTWATCHES UND VERNETZTE BILDSCHIRME STARK WACHSEND
    Der Gesamtwerbemarkt der Connected Devices hat sich im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum sehr positiv entwickelt. Mit Bruttowerbeausgaben in Höhe von 187 Millionen Euro verzeichnete der Gesamtmarkt ein Plus von 19 Prozent.
  • Nielsen Consumers - Verbraucher - Handel - Werbung
    Die Verbraucher in Deutschland gehen seltener einkaufen, geben dafür aber mehr Geld pro Einkauf aus - in 2016 insgesamt rund 150 Milliarden Euro. Das sind 3.662 Euro je Haushalt. Im Durchschnitt landeten Produkte des täglichen Bedarfs im Wert von für rund 18 Euro bei jedem Einkauf im Korb.
  • Nielsen Consumers 2017 Deutschland
    Der Lebensmitteleinzelhandel und die Werbebranche kompakt und jederzeit verfügbar. Die Pflicht-App nicht nur für Category Manager, Einkäufer und Vertrieb.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • Erfrischt im Sommer
    Wenn das Thermometer klettert, dann steigt auch der Getränkekonsum. Egal, ob alkoholfrei oder alkoholhaltig - es zeichnen sich eindeutige Trends in allen Kategorien der Sommergetränke ab. Besonders oft gehen dann Bittergetränke, Eistee oder Limonaden über die Ladentheke.
  • Gut beraten - Was Verbraucher von Fachgeschäften erwarten
    Exzellenter Kundenservice, ein besonderes Einkaufserlebnis und bestmögliche Qualität gehören zu den allgemeinen Verbrauchererwartungen, die Konsumenten an einen Fachhändler haben.
  • FRISCH UND SÜSS - TOP 3 KATEGORIEN IN EUROPA
    61 Prozent des Wachstums im Lebensmitteleinzelhandels in Westeuropa gehen 2016 auf das Konto der frischen Lebensmittel und Süßwaren/Snacks.
  • Hollywood Smile - Trends in der Mundhygiene
    Die Frage nach der richtigen Mundpflege ist heutzutage nicht leicht zu beantworten. Verbraucher stehen im Lebensmitteleinzelhandel und den Drogeriemärkten vor einer riesigen Auswahl an verschiedenen Mundhygieneprodukten - von Interdentalbürsten zu elektrischen Zahnbürsten. Lesen Sie mehr dazu, wie das Verhalten der Verbraucher aussieht und welche Produkttrends von Herstellern getrieben werden.
  • So erfrischen sich die Deutschen im Sommer
    Wenn das Thermometer klettert, dann steigt auch der Getränkekonsum. Egal, ob alkoholfrei oder alkoholhaltig - es zeichnen sich eindeutige Trends in allen Kategorien der Sommergetränke ab. Besonders oft gehen dann Bittergetränke, Eistee oder Limonaden über die Ladentheke.
  • YOUTUBE INSIGHTS: WER WIRBT WIE AUF YOUTUBE?
    YouTube hat seine Position in den Mediaplänen der Werbeindustrie weiter gefestigt.
  • Tief ins Detail - Der neue, granulare Marktblick in Deutschlands Regionen
    In vielen Fällen kann eine nur nationale Betrachtung des Marktes nicht alle Potenziale des fragmentierten Marktes aufzeigen. Wir haben daher Deutschland nach dem Vorbild der etablierten 7 Nielsen-Gebiete in 36 granulare Nielsen Micro Regionen unterteilt.
  • Endlich wieder Grillzeit
    Das Wetter zeigt sich endlich von seiner sonnigen Seite und zum kalendarischen Sommeranfang heizen die Grills in Deutschland wieder kräftig ein. Die Deutschen grillen am liebsten im Garten. Doch auch die Terrasse und der Balkon sind beliebte Orte. Und dabei darf die die Würze nicht fehlen. Zum Grillgut gehört in der Regel auch die passende Sauce.
  • Specialty Retailers
    Exzellenter Kundenservice, ein besonderes Einkaufserlebnis und bestmögliche Qualität gehören zu den allgemeinen Verbrauchererwartungen, die Konsumenten an einen Fachhändler haben.
  • Echter Trend oder doch nur eine Modeerscheinung?
    Nachhaltige Trends zur Entwicklung von Innovationen zu nutzen ist eine Kernaufgabe im Produktmarketing. Doch um den nachhaltigen Trend von der kurzfristigen Modeerscheinung zu unterscheiden fehlt oftmals eine entsprechende Datengrundlage: Wir liefern Ihnen 10 Jahre.
  • Wachstumspause bei Babynahrung
    Der Nachfrageboom aus China ließ den deutsche Lebensmittelhandel und die Drogeriemärkte im umsatzstarken Milchnahrungssortiment jubeln. Doch dieser Boom scheint nun vorbei.
  • SCHWACHES WACHSTUM IM LEBENSMITTELMARKT IN EUROPA
    Der Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) ist im ersten Quartal 2017 nur um 0,2 Prozent gestiegen.
  • SUPERFOODS - Der Hype um Chia, Matcha und Löwenzahn
    Chia, Matcha, Goji Beeren & Co. etablieren sich immer stärker. Der Trend Superfood hält nicht nur an, sondern entwickelt sich rasant. Jeder vierte deutsche Verbraucher gibt an, sein Essen mit Superfoods anzureichern.
  • PROFIFUSSBALL - ENGAGEMENT FÜR 1,1 MILLIONEN MENSCHEN
    Vom freiwilligen gesellschaftlichen Engagement des Profifußballs profitieren immer mehr Menschen. Dies belegt eine Studie von Nielsen Sports, welche die gemeinnützigen Aktivitäten der Bundesliga-Stiftung, der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga und ausgewählter Spielerstiftungen untersucht.
  • Top 5 Gründe für den Lebensmitteleinkauf
    Online-Shopping liegt für viele Produkte zwar im Trend, doch wenn es um Lebensmittel geht, bevorzugen Verbraucher nach wie vor stationäre Geschäfte. Während bei Online-Bestellungen eher auf nüchterne Kriterien wie Preis, Verfügbarkeit und Lieferfristen geachtet wird, so scheinen sich die deutschen Verbraucher beim Offline-Einkauf von Lebensmitteln nach dem Gegenteil zu sehnen.
  • Selbstversuch - WENN MARKTFORSCHER SICH ERFORSCHEN LASSEN
    Die Methodenvielfalt der Marktforschung ist groß. Häufig wissen wir nicht genau, wie sich Teilnehmer in Befragungssituationen tatsächlich fühlen. Für unsere Qualitative Online Marktforschung wollten wir es genau wissen und haben dafür den Selbstversuch gemacht.
  • So optimieren die Deutschen ihre Ernährung mit Superfood
    Der Trend Superfood hält nicht nur an, sondern entwickelt sich rasant. Jeder vierte deutsche Verbraucher gibt an, sein Essen mit Superfoods anzureichern.
  • NIELSEN UND TWITTER ERWEITERN ZUSAMMENARBEIT IM BEREICH DIGITAL AD RATINGS
    Nielsen erweitert die Messung von mobilen Twitter-Kampagnen von den USA auf 23 weitere Märkte. Mit Nielsen Digital Ad Ratings bietet Nielsen unabhängige Prüfkennzahlen zur Zielgruppenmessung für Kampagnen auf der mobilen App von Twitter an. Kunden können damit messen, wie effektiv Anzeigen ihre Zielgruppe auf der sozialen Plattform erreicht haben.
  • Top 3 Werbung - neue Produkte mit den höchsten Spendings
    Wir zeigen Ihnen, für welche drei neuen Produkte am meisten für Werbung ausgegeben wurde.
  • ­­­­­Haushaltsführung in Deutschland - wer erledigt was?
    Gemeinsam fällt es leichter. Die meisten Tätigkeiten rund um den Haushalt und die Familie werden überwiegend zwischen zwei Haushaltsvorständen geteilt. Tendenziell putzen Frauen mehr und Männer reparieren eher.
  • Marken behaupten sich gegenüber dem Wachstum der Handelsmarken-Phalanx
    Das Geschäft mit der Gelben Linie ist seit Jahren von einer weiter leicht steigenden Nachfrage gekennzeichnet, die in erster Linie auf Zuwächse im SB-Verkauf basiert. Der Lebensmittelhandel (inklusive Drogeriemärkte) setzte dort 2016 erneut mehr Menge ab (+1,4%), während das Thekengeschäft stabil blieb.
  • Gesamtwerbemarkt wächst im ersten Quartal
    Der deutsche Werbemarkt hat sich im ersten Quartal des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum positiv entwickelt.
  • Video on Demand – für viele schon Gewohnheit
    Für die Digital Natives, die mit dem Internet aufgewachsen sind, ist das Streaming im Internet über Video-on-Demand-Dienste bereits eine etablierte Unterhaltungsplattform. Mit dem zunehmenden Streaming-Trend geht ein neues Nutzerverhalten, das weit über das herkömmliche Fernsehen hinausgeht, einher.
  • Mundhygiene: Power und Präzision auf Wachstumskurs
    Die Frage nach der richtigen Mundpflege ist heutzutage nicht leicht zu beantworten. Verbraucher stehen im Lebensmitteleinzelhandel und den Drogeriemärkten vor einer riesigen Auswahl an verschiedenen Mundhygieneprodukten - von Interdentalbürsten zu elektrischen Zahnbürsten. Lesen Sie mehr dazu, wie das Verhalten der Verbraucher aussieht und welche Produkttrends von Herstellern getrieben werden.
  • Schokoeier zu Ostern
    Neben echten Eier lieben die Deutschen ihre Schoko-Ostereier.
  • Bewusste Esser
    Weniger Fleisch, Zucker, Fett oder mehr Bio, Qualität und Regionalität – ganz gleich worauf die deutschen Verbraucher achten, bewusste Ernährung ist im Kommen.
  • Sportbusiness: Die zehn wichtigsten globalen Trends 2017
    Ob politisch, gesellschaftlich oder technologisch – die Welt befindet sich in einer Zeit revolutionärer Veränderungen. Dieser Wandel wirkt sich natürlich auch auf das Sportbusiness aus: er beeinflusst etwa die Herkunft von Investoren oder die mediale Verbreitung von Content. Ebenso verändert er die Dynamik der Beziehungen zwischen Rechteinhabern, Sponsoren und Fans.
  • Lebensmitteleinkauf in Deutschland
    Online-Shopping liegt für viele Produkte zwar im Trend, doch wenn es um Lebensmittel geht, bevorzugen Verbraucher nach wie vor stationäre Geschäfte. Während bei Online-Bestellungen eher auf nüchterne Kriterien wie Preis, Verfügbarkeit und Lieferfristen geachtet wird, so scheinen sich die deutschen Verbraucher beim Offline-Einkauf von Lebensmitteln nach dem Gegenteil zu sehnen.
  • Frische Lebensmittel und Süßwaren treiben das Wachstum im Lebensmitteleinzelhandel in Westeuropa
    61 Prozent des Wachstums im Lebensmitteleinzelhandels in Westeuropa gehen 2016 auf das Konto der frischen Lebensmittel und Süßwaren/Snacks.
  • Europäischer FMCG-Markt wächst wieder schneller
    Der Preisanstieg bei Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) ist auf dem höchsten Level seit einem Jahr.
  • Verbrauchervertrauen im Überblick
    Sehen Sie die Top-Länder Europas auf einen Blick.
  • Top 3 Online-Shopping
    Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen und im Supermarkt den digitalen Einkaufszettel zu Rate ziehe: Immer mehr Verbraucher trennen nicht mehr zwischen analogem und digitalem Einkauf.
  • Rekord! Vertrauen der Deutschen war noch nie so gut
    Die Deutschen blicken so zuversichtlich wie noch nie in die Zukunft. Der Verbrauchervertrauensindex liegt im vierten Quartal 2016 hierzulande bei 101 Punkten und erreicht damit seit Start seiner Erfassung vor 12 Jahren einen neuen Rekordwert. Im Jahresdurchschnitt 2016 lag der deutsche Index bei 99 Punkten.
  • Premiumprodukte
    Schweinefleisch von Edelrassen wie Iberico oder Duroc, die Bohrmaschine mit höherer Leistung und mehr Zubehör oder das wohlriechende Parfüm vom bekannten Designer: Für mehr als die Hälfte der Deutschen macht die gehobene Qualität ein Produkt zu einem Premiumprodukt
  • Gütesiegel und Produktversprechen
    Ein Dschungel aus Gütesiegeln und Produktversprechen ziert Pflegeprodukte unseres Alltags. „Frei von…“, „100% aus…“ oder „Getestet durch…“ - sind Ihnen diese oder ähnliche Aussagen schon einmal begegnet? Oder sehen Sie vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr?
  • Gesund und korrekt muss es sein
    Für die meisten Deutschen müssen Lebensmittel heute nicht nur gut schmecken, sondern sie müssen auch ethisch-moralischen Anforderungen Stand halten.
  • Punktesammler
    Extrapunkte, Treueherzen, Prämien: Kundenbindungsprogramme sind im Einzelhandel ein fester Bestandteil.
  • Hallo, ich bin Paul!
    Die technologische Revolution schreitet voran – manch einer sieht die komplette Technisierung und Automatisierung schon in Kürze auf uns zukommen – aber wie sehen das eigentlich die deutschen Verbraucher?
  • Verbrauchervertrauen in Deutschland erreicht neuen Rekord!
    Die Deutschen blicken so zuversichtlich wie noch nie in die Zukunft. Der Verbrauchervertrauensindex liegt im vierten Quartal 2016 hierzulande bei 101 Punkten und erreicht damit seit Start seiner Erfassung vor 12 Jahren einen neuen Rekordwert. Im Jahresdurchschnitt 2016 lag der deutsche Index bei 99 Punkten.
  • Grenzen zwischen Online-und Offline-Shopping verschwinden
    Auf dem Sofa per Smartphone bestellen und im Laden abholen, im Supermarkt den digitalen Einkaufszettel zu Rate ziehen und im Internet Koch-Pakete zum selbst Kochen nach Hause bestellen: Immer mehr Verbraucher trennen nicht mehr zwischen Online und Offline-Shopping.
  • Produktverpackungen als heimliche Erfolgsträger
    Das Produktdesign, eines der weniger beachteten Marketingaspekte, war ein wichtiger Faktor für die erfolgreichsten Produkteinführungen in den vergangenen zwei Jahren.
  • Wenn schon, denn schon! So stehen die Deutschen zu Premiumprodukten
    Für mehr als jeden zweiten Deutschen ist Qualität das entscheidende Premium-Kriterium. Deutsche Verbraucher gönnen sich Premium bei unterschiedlichsten Produkten.
  • Verbrauchervertrauen im Überblick
    Sehen Sie alle Länder Europas auf einen Blick.
  • Unterwegs alles online
    Gespräche mit Freunden, Einkaufen, Bezahlen - Mobil beeinflusst unser tägliches Leben.
  • Steigender Optimismus in Europa
    Wir zeigen die Stimmung in Europa nach dem Brexit-Votum.
  • Vollfett, Gentechnikfrei, Bio und Weidemilch
    Bei Milch handelt es sich um eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Doch gibt es im deutschen Lebensmitteleinzelhandel nicht einfach „die Milch“, sondern eine Vielzahl an Anbietern.
  • Befragungsergebnisse in Echtzeit
    Wichtige strategische Entscheidungen müssen getroffen werden, der Vorstand möchte dafür belastbare Daten – am besten sofort – und verlässlich erhobene Sekundärdaten sind trotz intensiver Online Recherche nicht zu finden. Die Zeit drängt.
  • Die bewußten Esser
    Welche Lebensmittel sind „gesund“ für mich? Beeinflusst der Genuss eines bestimmten Produktes einen Menschen auf der anderen Seite der Welt negativ in seiner Lebensführung? Oder schadet er zukünftigen Generationen? Müssen Tiere für dieses Produkt leiden?
  • Essen oder Geschenke
    Was ist den Deutschen an Weihnachten am Wichtigsten? Was kaufen Sie ein?
  • Geschäft ist nicht gleich Geschäft
    Erfahren Sie mehr zu Nielsen TradeDimensions neuem Service.
  • Messung digitaler Werbung
    Die Anzahl der in Europa gemessenen digitalen Werbekampagnen mit einem Mobile-Bestandteil ist im Vergleich zum Vorjahr signifikant angestiegen.
  • Drei Viertel der Deutschen sammeln Punkte
    Treueherzen, Bonusaktionen, Punktesammeln: Kundenbindungsprogramme liegen im Einzelhandel im Trend – und sind bei den Verbrauchern beliebt. Fast drei Viertel der Deutschen (72%, Europa 66%) nutzen mindestens ein solches Treueprogramm.
  • Europäischer FMCG-Markt wächst sehr langsam
    Der Preisanstieg bei Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) ist weiterhin auf einem sehr niedrigen Level.
  • Erstellen Sie Ihr E-Commerce-Playbook
    Um die richtigen Entscheidungen für Ihre Marke zu treffen, brauchen Sie Daten – die richtigen Daten. Wie Sie diese Daten sammeln und wie Sie sie analysieren, trägt wesentlich dazu bei, wie gut Sie und Ihre Kollegen sind, um Ihr Unternehmen voranbringen zu können.
  • Deutsche in Kauflaune: Optimismus auf Rekordniveau!
    Seien es die Job-Aussichten oder die finanzielle Lage - die Deutschen sind optimistisch. Und da lieber Geld ausgegeben als gespart wird, kann das Weihnachtsgeschäft kommen.
  • Deutschland ist mobil, Europa ist mobiler
    Preise vergleichen, Kontostand checken, Kleider kaufen oder mit Freunden und Familie kommunizieren. All das findet mehr und mehr über Mobil-Geräte statt.
  • Preisanstieg bei FMCG-Produkten in Europa auf Tiefststand
    Der Preisanstieg bei Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) war europaweit so gering wie nie.
  • Nielsen Booklet Retail, Consumers, Advertising 2015 in Germany
    New Nielsen booklet "Retail - Consumers - Advertising" shows developments in 2015.
  • Nielsen Booklet Handel - Verbraucher - Werbung zeigt Entwicklungen des Lebensmittelhandels 2015 in Deutschland
    Das neue Nielsen Booklet "Handel - Verbraucher - Werbung" zeigt die Entwicklungen im Lebensmittelhandel des Jahres 2015.
  • Kommt es nur auf den Geschmack an?
    Nur jeder dritte Deutsche (32%) will genau wissen, welche Zutaten die Lebensmittel enthalten, die in seinem Einkaufswagen landen. Im europaweiten Durchschnitt sind es hingegen 40 Prozent.
  • Herkunft von Marken
    Aktionen, Rabatte, Schnäppchen: Fast zwei Drittel der Deutschen sagen, dass sie gerne beim Lebensmitteleinkauf nach Angeboten zu suchen.
  • Zuversicht der Deutschen seit fünf Jahren ungebrochen
    Die Deutschen zählen zu den optimistischsten Europäern, auch wenn den Verbrauchervertrauensindex im zweiten Quartal 2016 die Dänen anführen (112 Punkte). Den zweiten Platz teilen sich Großbritannien, Tschechien und die Türkei mit jeweils 98 Punkten. Auf dem dritten Platz folgt Deutschland gemeinsam mit Irland mit 96 Punkten (Deutschland Q1 2016: 97 Punkte).
  • Schnäppchenjagd und Einkaufsspaß: So kaufen die Deutschen Lebensmittel ein
    Aktionen, Rabatte, Schnäppchen: Fast zwei Drittel der Deutschen sagen, dass sie gerne beim Lebensmitteleinkauf nach Angeboten zu suchen.
  • Schwächster Preisanstieg bei FMCG-Produkten in Europa seit fast sechs Jahren
    Der Preisanstieg bei Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) war europaweit so gering wie seit sechs Jahren nicht mehr.
  • Optimistische Verbraucher in Deutschland - Nummer zwei in Europa
    Die Deutschen blicken zuversichtlich in die Zukunft. Obwohl das Verbrauchervertrauen in Deutschland im Vergleich zum vierten Quartal 2015 um einen Indexpunkt auf 97 Punkte gesunken ist liegt Deutschland trotzdem 19 Indexpunkte über dem europäischen Durchschnitt (78 Punkte).
  • Das neue Reinheitsgebot
    text
  • Süßwaren & Snacks sind Wachstumstreiber in Europa
    text
  • Wie die Deutschen Video-on-Demand und klassisches Fernsehen nutzen
    text
  • Nielsen Consumer Neuroscience zeigte Bundeskanzlerin Angela Merkel das preisgekrönte F1-Headset
    Preisgekrönt und präsentiert: Zuerst wurde das F1-Headset mit dem renommierten Hugo-Junkers-Innovationspreis ausgezeichnet und nun konnte sich auch die Bundeskanzlerin ein Bild von den neuen Möglichkeiten dieser Technologie verschaffen.
  • Weiterhin starkes Verbrauchervertrauen - Kauflaune der Deutschen hält an
    Verbrauchervertrauen in Europa erreicht im 2. Quartal 2015 den höchsten Stand seit fünf Jahre.
  • So shoppen die Deutschen im Netz
    Die Befürchtung Online-Shopping mache den stationären Handel überflüssig, bewahrheitet sich nicht.
  • Werbetrend: Top Ten & Trends im Dezember 2015
    Wie entwickelt sich der Werbemarkt in Deutschland? Laden Sie sich die aktuellen Trends kostenfrei herunter.
  • Sehen und gesehen werden! Wohin schaut mein Publikum?