Europäische Verbraucher reagieren stärker auf Mobile Werbung als U.S.-amerikanische Verbraucher

Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069-7938-630, E-Mail: marie-luise.sebralla@nielsen.com

+  Ein Drittel der Nutzer in Deutschland hat nach Mobile Werbung bereits Online eingekauft
+  Mobile Werbung bietet Potenzial für hohe Konversionsraten


5. März 2012. Werbung auf Tablets oder Smartphones wirkt in Deutschland, Italien und Großbritannien offenbar stärker als in den USA. Nach neuen Umfrageergebnissen von Nielsen geben in den genannten europäischen Ländern deutlich mehr Nutzer als in den USA an, Online-Einkäufe über ihren PC getätigt zu haben, nachdem sie Werbung auf ihrem mobilen Endgerät gesehen hatten. In Deutschland und Italien gilt das nach eigenen Angaben für rund ein Drittel der befragten Tablet-Nutzer, in den USA nur für knapp ein Viertel. Zudem gibt auch ein Drittel der Smartphone-Nutzer in Deutschland an, auf Smartphone-Werbung mit einem Online-Kauf per PC reagiert zu haben – dies ist der Spitzenwert unter den betrachteten Ländern.

Werbung auf Tablets & Smartphones führt bei europäischen Nutzern auch häufiger zu einem Kauf direkt über das mobile Endgerät oder auch in einem stationären Geschäft. Besonders bei Smartphone-Werbung springt der Unterschied zu den U.S.-amerikanischen Nutzern ins Auge: Hier geben zum Beispiel 15 Prozent der Befragten in Deutschland, aber nur sechs Prozent der US-Nutzer an, aufgrund einer Smartphone-Werbung in einem stationären Geschäft eingekauft zu haben.

Bei den U.S.-amerikanischen Ergebnissen fällt zudem auf, dass nach eigenen Angaben mehr Tablet- als Smartphone-Nutzer nach zusätzlichen Informationen suchen, nachdem sie eine Werbeanzeige auf ihrem Gerät gesehen haben. Dieser Unterschied zeigt sich in den betrachteten europäischen Ländern kaum bzw. weniger deutlich: In Deutschland und Italien und teilweise auch in Großbritannien liegen die Reaktionsraten bei beiden Gerätetypen auf vergleichbarem Niveau und zudem jeweils noch höher als in den USA.

Dazu erläutert René Bellack, Vice President Client Service Telecoms Practice bei Nielsen in Deutschland: „Tablets stellen eindeutig einen neuen und sehr effektiven Kanal für Werbungtreibende dar, um ihre Zielgruppen zu erreichen. Noch wichtiger ist, dass das Tablet offenbar ein Gerät ist, mit dem sich hohe Konversionsraten erreichen lassen. Auch wenn es interessante geografische Unterschiede im Reaktionsverhalten gibt, steht das hohe Potenzial dieses Kanals für Werbungtreibende außer Frage“.

file
Pressemeldungen