INSIGHTS

Tipps, um im e-commerce einen schritt voraus zu sein
Couple on couch with smartphone and tablet
Artikel

Tipps, um im e-commerce einen schritt voraus zu sein

Ähnlich wie in anderen Teilen der Welt freunden sich die KonsumentInnen in Österreich immer mehr mit dem Online-Handel an. Auch Produkte des täglichen Bedarfs (FMCG = Fast Moving Consumer Goods), wie Lebensmittel und Drogeriewaren, werden zunehmend online eingekauft. Während Online-Käufe von beispielsweise frischen Lebensmitteln, wie Obst, Gemüse und Fleisch, oder auch Babyartikeln nach wie vor gering sind, werden Produkte der Kategorien Kosmetik und Pflegeprodukte gerne online eingekauft. Die am häufigsten gekauften Warengruppen im Online-Handel sehen Sie in der folgenden Tabelle.


Neben der Tatsache, dass KonsumentInnen immer mehr Produkte des täglichen Bedarfs online kaufen, wächst das Spielfeld E-Commerce-Akteure – sowohl in Österreich als auch im Ausland. Um im Online-Handels-Umfeld von morgen bestehen zu können, müssen sich Marken und Händler jetzt auf ihre E-Commerce-Strategien und -Analysen konzentrieren.

Wir haben dazu für Sie drei Strategien zusammengetragen:

HABEN SIE EIN AUGE AUF DIE AKTIVITÄTEN DER WETTBEWERBER

Die Welt des Online-Handels gleicht einem endlosen Regal. Der Wettbewerb für die Hersteller ist hart, besonders wenn es um Preise, Positionierung und Sortiment geht. Es steht außer Frage, dass der Erfolg eines Händlers bzw. einer Marke im Online-Handel mit der Sichtbarkeit steht und fällt. Sie müssen also wissen, wie Ihr Produkt im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet, indem Sie die folgenden Fragen beantworten können:

  • Wie viele Ihrer Produkte erscheinen auf der ersten Seite der Suchergebnisse in einem Online-Shop?
  • Wie gut schneiden Ihre Produkte in den Suchergebnissen eines Online-Shops ab?
  • Wie sieht Ihre Abdeckung in der Online-Handels-Landschaft im Vergleich zur Konkurrenz aus?
  • Welche Produkte Ihrer Konkurrenz sind in der Promotion, nicht auf Lager oder niedriger bepreist als Ihre Produkte?

Die Antworten auf diese Fragen helfen Ihnen, Ihren Status Quo zu beurteilen und Ihre E-Commerce-Strategie anzupassen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

BEHALTEN SIE IMMER DEN ÜBERBLICK ÜBER IHRE PRODUKTE

Es versteht sich von selbst, aber wenn Ihre Produkte nicht vorrätig sind oder nicht in den Suchergebnissen im Online-Shop aufscheinen, werden Sie sie nicht verkaufen können.

Deshalb sind folgende Punkte wichtig:

  • Überwachen Sie Ihre Preise und Promotionen im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern, über alle Online-Händler hinweg.
  • Überprüfen Sie Ihre Lagerverfügbarkeit, Aktionen und Preise anhand von Echtzeitdaten.
  • Verstehen Sie, wie Sie Ihre Produkte am besten bereitstellen, um weitere Out-of-Stocks zu vermeiden. Die Vermeidung von Out-of-Stocks ist eine einfache Möglichkeit, Ihren Umsatz zu steigern, insbesondere wenn Sie Echtzeitdaten zur Hand haben.

SPAREN SIE ZEIT, GELD UND RESSOURCEN MIT AUTOMATISIERUNG

Die Umsetzung all dieser Taktiken mag mühsam oder überwältigend erscheinen, aber es gibt Wege, wie Sie Ihre E-Commerce-Strategie intelligent und automatisiert umsetzen können.

Die Verwendung automatisierter Datenbanken oder Dashboards zur Erfassung präziser Analysen und Echtzeitdaten kann Ihnen helfen, zu jeder Zeit den Überblick über Ihr Online-Geschäft und das des Wettbewerbs zu behalten und so den Umsatz zu maximieren. Durch die Automatisierung der meisten Ihrer Aufgaben in einem Tool sparen Sie Zeit und Ressourcen und können gleichzeitig Ihre nächsten Schritte planen.