INSIGHTS

SHOPPING-TRENDS IN ÖSTERREICH
Studie

SHOPPING-TRENDS IN ÖSTERREICH

{“order”:5,”name”:”pubdate”,”attributes”:{“sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/publishdate”},”children”:null}

Die Österreicher fühlen sich sehr wohl bei ihrem täglichen Einkauf und das mit gutem Grund: Die Landschaft des österreichischen Lebensmittelhandels ist hochentwickelt und professionell aufgestellt – moderne und saubere Geschäfte an jeder Ecke, übersichtlich geschlichtete, glänzende Regale, eine Vielzahl an attraktiven Eigenmarkenprodukten und eine lange österreichische Rabatttradition.

Das sind die besten Zutaten für ein sehr konkurrenzbetontes, herausforderndes Wettbewerbsumfeld. Auch die österreischischen Konsumentinnen und Konsumenten machen es den Händlern nicht immer leicht – sie sind zwar einkaufsfreudig, aber wählerisch  und wechselbereit.

Mehr denn je müssen Händler und Marken in Österreich untereinander hart um den Anteil im Geldbörsel der wankelmütigen Konsumenten konkurrieren. Aber das Kämpfen lohnt sich, denn die Konsumfreudigkeit geht kräftig nach oben (Zensus 2016). Und obwohl 70 Prozent  der Österreicherinnen und Österreicher ihren Einkauf im Voraus einplanen,  geben 60 Prozent zu, dass sie immer auch mit zusätzlichen, nicht eingeplanten Produkten nach Hause gehen.

HOHE QUALITÄT ZUM BESTEN PREIS

Für die Wahl eines bestimmten Lebensmittelhändlers schätzen die Österreicher an erster Stelle ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (73%). Geprägt von einer hohen Preissensibilität, vergleicht der Großteil der österreichischen Käufer die Preise der Eigenmarkenprodukte mit denen von führenden Marken. Auch mehr als die Hälfte der Konsumenten kauft preisreduzierte Ware in Aktion und mehr als ein Drittel wechselt zu günstigeren Marken.

Wie können Händler und Hersteller mehr treue Kunden ansteuern und die Beliebtheit ihrer Geschäfte und Marken steigern? Die aktuelle Nielsen Shopper Trends-Studie bietet tiefere Einblicke in die Einkaufsgewohnheiten der Konsument in Österreich. Die wertvollen Erkenntnisse unterstützen eine bessere Kooperation zwischen Handel und Industrie und helfen die Kundentreue gewinnbringend zu erhöhen.

IHRE INVESTITION

Nielsen ShopperTrends-Studie 2016/2017 Berichtspakete:

  • LEH Supermärkte + Verbrauchermärkte: 2. 581 Euro
  • LEH (Supermärkte + Verbrauchermärkte) + Drogeriefachhandel (Komplettpaket): 3.134 Euro

Preise netto (exkl. 20% Mwst.)

Bitte nutzen Sie bei Interesse unser Kontakformular oder wenden sich an Ihren Nielsen-Berater.