INSIGHTS

WEIHNACHTSGEBÄCK – DATEN UND FAKTEN
Artikel

WEIHNACHTSGEBÄCK – DATEN UND FAKTEN

1,2 KG WEIHNACHTSGEBÄCK 

Insgesamt kauft jeder Deutsche pro Jahr rund 1,2 Kilogramm Weihnachtsgebäck und gibt dafür im Schnitt 5,74 Euro aus (Datengrundlage 2015).

Der Absatz an Weihnachtsgebäck lag zwischen September und Dezember 2015 bei rund 97.500 Tonnen. 

36.000 TONNEN LEBKUCHEN UND 20.000 TONNEN STOLLEN

Zwischen September und Dezember 2015 wurden in Deutschland insgesamt rund 36.000 Tonnen Lebkuchen (Sept. – Dez. 2014: 33.800 Tonnen) und rund 20.000 Tonnen Stollen (Sept. – Dez. 2014: rund 18.800 Tonnen) verkauft.

Lebkuchen sind nach wie vor das beliebteste Weihnachtsgebäck der Deutschen: Sie stehen mit rund 188 Mio. Euro im Umsatzranking von 2015 (Sept. – Dez.) ganz vorne. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Sept. – Dez. 2014) gaben die Deutschen rund 25 Millionen Euro mehr für Lebkuchen aus. Stollen folgen mit einem Umsatz von rund 98 Millionen Euro (Sept. – Dez. 2015) auf Platz 2 (Umsatz Sept. – Dez. 2014: rund 88 Millionen Euro). Auf alle weiteren Weihnachtsgebäckarten entfallen zusammen rund 173 Mio. Euro Umsatz (Sept. – Dez. 2015) (Umsatz Sept. – Dez. 2014: rund 159 Millionen Euro)

450 G LEBKUCHEN UND 250 G STOLLEN

Das ist die Menge, die jeder Deutsche in der Weihnachtszeit kauft (Erhebungszeitraum: Sept. – Dez. 2015). Der durchschnittliche Mengenverbrauch legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Sept. – Dez. 2014) leicht zu (Lebkuchen 2014: 420 g; Stollen 2014: 230 g).

LEBKUCHEN

Die 500g-Packung ist am beliebtesten. 79% der deutschen Konsumenten greifen beim Lebkuchenkauf zu 200g- (rund 21%), 300g- (rund 21%) und 500g-Packungen (34%). Die restlichen rund 21 Prozent teilen sich in 600g-Packungen und alle anderen Größen auf.