INSIGHTS

Finanziell auf der sicheren Seite: So spart die Welt
Nachrichten

Finanziell auf der sicheren Seite: So spart die Welt

Die aktuelle Nielsen Global Survey of Saving and Investment Strategies zeigt: 69 Prozent der Befragten weltweit glaubt fest daran, ihre finanziellen Ziele in der Zukunft zu erreichen. Davon sind jedoch nur 28 Prozent der Überzeugung, dass ihre bisherigen Spar-Bemühungen dazu ausreichen. 41 Prozent wollen ihre derzeitige Strategie daher sorgfältig prüfen und regelmäßig optimieren, um ihre selbst gesteckten Ziele auch wirklich zu erreichen.
 
Nahezu ein Drittel aller Befragten ist jedoch davon überzeugt, seine Sparziele selbst mit optimierten Anlage-Strategien nicht erreichen zu können. Gründe für diese pessimistische Einschätzung sind der demografische Wandel, kontinuierlich steigende Ausgaben für Gesundheit, Bildung und die eigene Altersvorsorge sowie mangelndes Vertrauen in die Institutionen.
 
Lieber morgen als heute sparen

Betrachtet man alle in der Studie genannten Gründe zu sparen, so sind sich Sparer weltweit einig: Die Neigung zu sparen ist für die Zukunft höher als in der Gegenwart. Lediglich Rücklagen für Gesundheitsausgaben werden bereits heute von 42 Prozent gebildet, gegenüber 41 Prozent, die dies erst in Zukunft tun wollen.
 
Insbesondere Befragte in den Regionen Asia-Pazifik, Lateinamerika und im Mittleren Osten sowie in Afrika planen zukünftig stärker für die Ausbildung ihrer Kinder, den Erwerb eines Eigenheims, für persönlichen Luxus und den Schritt in die Selbstständigkeit zu sparen. In Nordamerika und Europa war die Sparneigung für diese Zwecke deutlich geringer ausgeprägt. Insgesamt zeigen die Ergebnisse jedoch, dass Verbraucher weltweit besser darüber aufgeklärt werden sollten, wie sie ihre finanziellen Ziele mit der richtigen Investitionsstrategie tatsächlich erreichen können.
 

Gesundheit und häusliche Notfälle sind Top-Beweggründe zum aktiven Sparen

Wer heute schon aktiv spart, tut dies, um für Gesundheitsausgaben und Notfälle im häuslichen Umfeld gewappnet zu sein. Ebenso wichtig ist die Erreichung langfristiger finanzieller Ziele.
 
Aktives Sparen zur Bewältigung unerwarteter häuslicher Notfälle genießt für Sparer in Nordamerika (39 Prozent), Lateinamerika (38 Prozent) und Europa (32 Prozent) oberste Priorität. In der Region Asia-Pazifik (47 Prozent) sowie im Mittleren Osten und Afrika rangiert dieses Ziel auf dem zweiten Platz. Dabei zeigt sich weltweit, dass das Sparen von Bargeld die bevorzugte Anlagestrategie ist, um diesen Ausgaben zu begegnen.
 
55 Prozent der Befragten in Asia-Pazifik geben an, aktiv für Gesundheitsausgaben zu sparen. Ein ähnliches Bild zeigt sich in weiteren Entwicklungsregionen, wie dem Mittleren Osten und Afrika (41 Prozent) sowie in Lateinamerika (38 Prozent). Dabei vertrauen Sparer auf eine Mischung aus Bankkonten, Lebensversicherungen und Sparplänen. Ein anderes Bild zeichnet sich dagegen für Nordamerika und Europa ab. Hier ist die Bereitschaft, heute bereits für die Gesundheit zu sparen mit 33 beziehungsweise 24 Prozent deutlich geringer.
 
Ebenfalls wichtige Ziele: Der eigene Ruhestand und die Zukunft der Kinder

Ein Drittel der weltweit Befragten spart aktiv für langfristige Ziele wie etwa den eigenen Ruhestand und die Zukunft der eigenen Kinder. Mit je 39 Prozent sparen in Nordamerika und Asia-Pazifik deutlich mehr Menschen für den eigenen Ruhestand als in anderen Regionen. In Europa geben sogar 40 Prozent der Befragten an, überhaupt nicht für das Rentenalter zu sparen. Weltweit tun ihnen dies nur 22 Prozent gleich. Hier zeigt sich das unterschiedliche Rentenniveau in den Ländern der Welt wieder. Dennoch müssen auch die Europäer lernen, zukünftig im Rentenalter mehr auf private Ersparnisse zu setzen.
 
Sparen zugunsten der Zukunft der eigenen Kinder ist mit 43 beziehungsweise 35 Prozent Top-Ziel in Asia-Pazifik und im Mittleren Osten sowie Afrika. Weit abgeschlagen rangieren dabei Lateinamerika (30 Prozent), Europa (25 Prozent) und Amerika (19 Prozent).


Über den Nielsen Global Survey

Für den Nielsen Global Survey of Saving and Investment Strategies wurden im Zeitraum vom 14. August bis zum 06. September 2013 mehr als 30.000 Verbraucher in 60 Ländern befragt.

Kompletten Report herunterladen

Kompletten Report herunterladen

Finanziell auf der sicheren Seite: So spart die Welt

To access the full report, please provide the following info:

Durch Anklicken von OK stimmen Sie den Datenschutzregelungen und den Nutzungsbestimmungen zu.