INSIGHTS

Sonnencreme und Lippenstift: Dynamische Entwicklung im europäischen Körperpflegemittelmarkt
Nachrichten

Sonnencreme und Lippenstift: Dynamische Entwicklung im europäischen Körperpflegemittelmarkt

Der europäische Markt der Körperpflegemittel ist in den ersten 32 Wochen des Jahres 2015 um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Die Entwicklung des FMCG-Gesamtumsatzes (Fast-Moving-Consumer-Goods) ist dabei mit 1,2 Prozent nur unwesentlich geringer. Trotzdem gibt die Entwicklung bei den Körperpflegemitteln Anlass zur Freude.

Der super Sommer mit Temperaturen von mehr als 30 Grad in vielen Ländern Europas bescherte der Warengruppe Sonnenschutzmittel ein Wachstum von 7,7 Prozent über neun Länder hinweg: In Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Österreich, Belgien, den Niederlanden und Portugal griffen die Verbraucher verstärkt zur Sonnencreme und brachten so die Entwicklung voran. Nur in Großbritannien war das Wetter etwas schlechter, was sich prompt bei der Sonnenpflege in Punkto Wachstum auswirkte.

Die Marktbedeutung von Sonnenpflege in Europa liegt im Jahressdurchschnitt bei 2,4 Prozent Anteil am Körperpflegemittelmarkt. In den vergangenen 12 Wochen endend mit dem 9. August 2015 wuchs die Bedeutung jedoch sprunghaft auf 6,3 Prozent aller Umsätze an. Damit ist die Sonnenpflege im Sommer zusammen mit Deodorants, Dusch- und Badezusätzen, Shampoo und Zahncreme einer der wichtigen Umsatzgaranten für den europäischen Handel in diesem Bereich.

Außergewöhnliches Wachstum wird aber auch aus ganz anderen Gründen verzeichnet: So gaben die Europäer für Schönheit und Wohlbefinden sowohl für Lippenpflegeprodukte als auch für Lippenstifte im Vorjahresvergleich knapp 10 Prozent mehr aus. Und auch die alternde Bevölkerung trägt ihren Teil zum Wachstum bei: Inkontinenzprodukte erzielten im Lebensmittelhandel inkl. den Drogeriemärkten ebenfalls Umsatzsteigerungen von mehr als 10 Prozent.