INSIGHTS

Winning Perspectives Juni 2017
Nachrichten

Winning Perspectives Juni 2017


Autoren dieser Ausgabe

DR. FABIAN HEDDERICH
Managing Director Consulting

ANNE HAUBERT
Retailer Services Associate Manager

VANESSA SCHÄFER
Client Consultant

ÖZLEM YILMAZ
Client Business Partner

Was tun Sie für Ihre Gesundheit? Statt auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten, reichern immer mehr Deutsche ihr Essen mit zusätzlichen Inhaltsstoffen an. Sogenannte Superfoods liegen im Trend. Wer jetzt an Chia und Matcha denkt, hat vielleicht noch nicht den Löwenzahn und viele weitere regionale Superfoods in Betracht gezogen.

Auch Mundhygiene hat sich zu einem weiten Feld entwickelt. Handzahnbürste und Zahncreme sind nur die Basis der breiten Produktpalette. Wir zeigen Ihnen, wie die Verbraucher ihren Zahnarzt glücklich machen.

Freuen können sich auch 1,1 Millionen Menschen, die vom sozialen Engagement des deutschen Profifussballs profitieren. Die Investitionen sind seit der Saison 2012/2013 auf 28 Millionen Euro gestiegen.

Teurer wird es auch, wenn wir hungrig einkaufen gehen. Doch warum gehen wir eigentlich Lebensmittel einkaufen? Wir haben eine Top 5 der Gründe für Sie zusammengestellt. Außerdem zeigen wir die am schnellsten wachsenden Warengruppen Westeuropas, Marktforscher im Selbstversuch und drei informative Studien zum Download.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre.

Ingo Schier

Vorsitzender der Geschäftsführung Nielsen Deutschland


ÜBERSICHT

THEMEN

AKTUELLE REPORTS

KONTAKT

AKTUELLE REPORTS ZUM DOWNLOAD

Studie zur Haushalt, Frauen und Werbung

Der Haushalt wird von vielen Familien gemeinsam bewältigt. Dennoch gibt es Aufgaben, die überwiegend von einem Familienmitglied erledigt werden. Außerdem betrachtet die Studie die Rolle der Frau in Job und Gesellschaft sowie die Wünsche der Befragten zu mehr Vielfalt in Werbung und auf Produktverpackungen. 

DIe Werbebranche in der monatlichen Übersicht

Der Report zeigt die Entwicklungen des Werbemarktes nach Medienklassen und liefert Details zu Top-Spendern und Branchen. 

Globale Studie zur Entwicklung des FMCG-Marktes in Europa

Die Preise für Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmitteln, Getränken, Hygieneartikeln) sind im ersten Quartal 2017 nur um 0,2 Prozent gestiegen. Es ist das geringste Wachstum seit acht Jahren.

 


Sie möchten den Newsletter automatisch per E-Mail erhalten? Melden Sie sich jetzt an! > Zur Anmeldung