INSIGHTS

Spitzenwerte beim Verbrauchervertrauen: Deutsche Kauflaune erreicht neuen Rekord
Nachrichten

Spitzenwerte beim Verbrauchervertrauen: Deutsche Kauflaune erreicht neuen Rekord

{“order”:5,”name”:”pubdate”,”attributes”:{“sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/publishdate”},”children”:null}

Die Deutschen blicken so optimistisch in die Zukunft wie noch nie. Das zeigt der Verbrauchervertrauensindex, der im vierten Quartal 2017 hierzulande auf einem Rekordniveau von 103 Indexpunkten liegt. Das Verbrauchervertrauen ist damit im Vorjahresvergleich nochmals um zwei Indexpunkte gestiegen und liegt aktuell 16 Punkte über dem europäischen Durchschnitt von 87 Punkten. Der Verbraucherindex bildet die Bewertung der Konsumenten zu ihren Job-Aussichten, ihrer persönlichen finanziellen Lage und ihrer Bereitschaft Geld auszugeben mit Blick auf die kommenden 12 Monate ab. So liegt Deutschland im Europa-Ranking auf Platz fünf. Optimistischer sind nur die Dänen (116 Punkten), die Türken (112 Punkte), die Tschechen (104 Punkte) und die Polen (104 Punkte) ins Jahr 2018 gestartet. 

Job-Optimismus auch auf Rekordniveau

So spiegelt sich die gute Verbraucherstimmung auch im Job-Optimismus der Deutschen wider und lässt diesen auf ein Rekordlevel klettern. 67 Prozent der Deutschen bewerten ihre Job-Aussichten im Jahr 2018 als gut oder sehr gut. Rückblickend auf die letzten acht Jahre ist die Bewertung der eigenen Beschäftigungsaussichten damit um 20 Prozent angestiegen (Q4 2010: 47 Prozent) und damit aktuell so hoch wie nie.

Positiver Blick auf eigene Finanzen

Aber nicht nur beim Verbrauchervertrauen und beim Job-Optimismus liegen die Deutschen über dem europäischen Durchschnitt und sind Spitzenreitern wie Dänemark oder der Türkei auf der Spur. Auch beim Blick auf die eigenen Finanzen sind die Deutschen positiver gestimmt als Verbraucher in anderen europäischen Ländern. Mit 54 Prozent schätzen über die Hälfte der Deutschen ihre eigene finanzielle Situation als gut oder sehr gut ein, während der Europadurchschnitt hier aktuell 46 Prozent beträgt.  

Kleidung, Urlaub, Freizeit: Die Deutschen sind in Kauflaune

Denn: Die deutsche Kauflaune hält an. So sind im vierten Quartal 2017 52 Prozent der Deutschen der Ansicht, dass 2018 eine gute Zeit ist, Geld auszugeben. Dieser Wert ist im Vorjahresvergleich um zwei Prozent gestiegen (Q4 2016: 50 Prozent). Im europäischen Durchschnitt sehen 37 Prozent das Jahr 2018 als guten und sehr guten Zeitpunkt zum Geldausgeben. Auch dieser Wert ist im Jahresvergleich gestiegen (Q4 2016: 34 Prozent).

Den kompletten Bericht können Sie rechts herunterladen.

Kompletten Report herunterladen

Kompletten Report herunterladen

Spitzenwerte beim Verbrauchervertrauen: Deutsche Kauflaune erreicht neuen Rekord

To access the full report, please provide the following info:

Durch Anklicken von OK stimmen Sie den Datenschutzregelungen und den Nutzungsbestimmungen zu.