INSIGHTS

Lebensmittelausgaben in Europa folgen immer noch dem Trend der letzten 12 Monate
Nachrichten

Lebensmittelausgaben in Europa folgen immer noch dem Trend der letzten 12 Monate

{“order”:5,”name”:”pubdate”,”attributes”:{“sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/publishdate”},”children”:null}

Der europäische Umsatz von Verbrauchsgütern des täglichen Bedarfs (sog. FMCG-Produkte, „Fast Moving Consumer Goods“ wie Lebensmittel, Getränke und Hygieneartikel) ist im ersten Quartal 2018 um 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Dies zeigen die aktuellen Zahlen von Nielsen zum Lebensmitteleinzelhandel in 28 europäischen Ländern. Nach einem starken Ende 2017 (+4,4% Umsatzwachstum) schwächte sich die FMCG-Performance somit im ersten Quartal leicht ab und das Volumenwachstum ging auf +0,9% zurück (nach +1,7% im vierten Quartal). Dies entspricht jedoch immer noch dem zugrunde liegenden Trend der letzten 12 Monate.

Der deutsche FMCG-Markt konnte seine starke Dynamik aus dem Jahr 2017 in das erste Quartal 2018 übertragen und erzielte eine deutliche Umsatzsteigerung von 4,4% gegenüber dem Vorjahr, was vor allem durch das frühe Ostergeschäft im März getrieben wurde. Im Vergleich zum europäischen Durchschnitt stiegen in Deutschland die Preise um 3,6%, während der Absatz um 0,8% stieg.

Mit einem BIP-Wachstum von 2,3% setzte sich der Aufschwung der deutschen Wirtschaft im ersten Quartal 2018 fort. Das Wachstum wurde durch eine starke globale Nachfrage, steigende Investitionen und einem anhaltend soliden Inlandsverbrauch getrieben. Die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften in großen Teilen der Wirtschaft sorgt für Rekordbeschäftigung. Aktuelle Konjunkturindikatoren deuten darauf hin, dass sich der anhaltend positive Trend fortsetzen wird, obwohl einige Risiken bestehen bleiben.

Anmerkung:

Preiseffekt = Die Veränderung des Preises, die ein Konsument für einen Artikel zahlt, aufgrund der Preisinflation, und/oder der Kauf eines Ersatzproduktes mit Wertdifferenz.

Nominales Umsatzwachstum = Umsatzveränderung des Artikels plus Absatzveränderung

Über den Nielsen Growth Reporter

Der Nielsen Growth Reporter vergleicht die Marktentwicklung (Nominalwert und Einheiten) im FMCG-Sektor in ganz Europa. Er basiert auf den Umsatzdaten, die Nielsen in 28 europäischen Märkten erhebt und deckt die Umsätze der Vertriebslinien Lebensmittel, Hypermarkt, Supermarkt, Discounter und Convenience ab. Er basiert auf dem größtmöglichen Warenkorb an Produktkategorien, den Nielsen in jedem dieser Länder und Vertriebslinien kontinuierlich verfolgt.

Den kompletten Report können Sie recht kostenfrei herunterladen.

Wollen Sie mehr zur Studie erfahren? Sprechen Sie uns an. >KONTAKT

Kompletten Report herunterladen

Kompletten Report herunterladen

Lebensmittelausgaben in Europa folgen immer noch dem Trend der letzten 12 Monate

To access the full report, please provide the following info:

Durch Anklicken von OK stimmen Sie den Datenschutzregelungen und den Nutzungsbestimmungen zu.