INSIGHTS

Der Weg zu agilen Innovationen in einer CPG-Welt
Nachrichten

Der Weg zu agilen Innovationen in einer CPG-Welt

Ein agiler Forschungsplan zur Risikominimierung und Reward Maximierung

Die Hersteller von Konsumgütern (CPG) stehen heute unter enormem Druck, Produkte schneller auf den Markt zu bringen, um von sich abzeichnenden Trends zu profitieren und sich unter anderem gegen kleinere Unternehmen zu verteidigen. Infolgedessen suchen viele Vermarkter nach agilen Innovationstechniken, die in der Technologiewelt entwickelt wurden, und wenden sie auf CPG an. Die Nielsen-Forschung hat jedoch ergeben, dass die Einführung eines Ansatzes, der für viele Technologieunternehmen recht gut funktioniert, möglicherweise bei CPG weniger erfolgreich ist.

Dennoch ist es für die Hersteller unerlässlich, auf den Marktdruck für agilere Innovationsprozesse zu reagieren. Und die Hauptprämisse eines agilen Prozesses – nämlich die Identifizierung eines Minimum Viable Product (MVP), mit dem gearbeitet werden kann, kann für CPG-Marken ein Weg zum Erfolg sein. Es ist aber auch entscheidend zu erkennen, dass agile Innovation nicht bedeutet, Schritte zu überspringen.

Wie also sollten Marketingspezialisten agile Marktforschung angehen, um die richtigen Antworten auf die richtigen Fragen zur richtigen Zeit zu finden? Der Geschäftsbereich für Innovationen, Nielsen BASES, hat herausgefunden, dass die agilen Entwicklungsschritte Design, Anforderungen, Implementierung und Verifizierung an die Entwicklungsrealitäten von CPG angepasst werden müssen, während die CPG-Produkte, die nicht mit Software-Produkten zu vergleichen sind, in den richtigen Phasen wieder und wieder getestet werden müssen.