Zum Inhalt
Einblicke > Digital & Technologie

Smartphones machen die Hälfte aller Mobiltelefone aus und dominieren die Neukäufe von Handys in den USA

1 Minute gelesen | März 2012

Im Februar 2012 besaß fast die Hälfte (49,7 %) der US-Mobilfunknutzer ein Smartphone. Laut Nielsen bedeutet dies einen Anstieg von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr; im Februar 2011 besaßen nur 36 Prozent der Mobilfunkkunden ein Smartphone. Dieses Wachstum ist auf die zunehmende Verbreitung von Smartphones zurückzuführen, denn mehr als zwei Drittel derjenigen, die in den letzten drei Monaten ein neues mobiles Gerät erworben haben, haben sich für ein Smartphone und nicht für ein Feature Phone entschieden.

Entwicklung der Smartphone-Verbreitung in den USA, 2011-2012

Insgesamt ist Android weiterhin führend auf dem Smartphone-Markt in den USA: 48 Prozent der Smartphone-Besitzer gaben an, ein Gerät mit Android-Betriebssystem zu besitzen. Fast ein Drittel (32,1 %) der Smartphone-Nutzer hat ein Apple iPhone, und Blackberry-Besitzer machen weitere 11,6 % des Smartphone-Marktes aus. Von den Neukäufern, die ihr Smartphone innerhalb der letzten drei Monate erworben haben, gaben 48 Prozent der im Februar Befragten an, dass sie sich für ein Android-Gerät und 43 Prozent für ein iPhone entschieden haben.

Anteil der Smartphones nach Betriebssystemen in den U.S.A.