Zum Inhalt
Einblicke > Sport & Spiel

China: Die nächste Generation von Sportkonsumenten

1 Minute gelesen | Juli 2018

Die großen nordamerikanischen und europäischen Ligen sehen die Chance, eine enorme neue Fangemeinde anzusprechen und letztlich zu Geld zu machen, und investieren Zeit und Ressourcen in China. Dabei handelt es sich um weitreichende Strategien, die von der Akquisition und Aktivierung von Sponsoren über strategische Partnerschaften zur Entwicklung des Sports von unten nach oben, Vereinbarungen über Übertragungsrechte bis hin zur Durchführung von Veranstaltungen und der Eröffnung eigener Büros im Land reichen.

Es ist mittlerweile üblich, dass die großen europäischen Fußballmannschaften im Sommer zu Vorbereitungsspielen nach China reisen, während die National Hockey League (NHL) im vergangenen Jahr und auch in dieser Saison Vorbereitungsspiele in Peking ausgetragen hat und die NBA - internationale Pioniere in China - vor zehn Jahren einen eigenen Ableger der NBA China gegründet hat.

Verbraucher unter 30 Jahren in China sind aufgrund ihrer vielfältigen Interessen, ihrer internationalen Sportbegeisterung und ihrer Empfänglichkeit für Sponsoring von besonderem Interesse für Sportunternehmen und -marken.

In dem Maße, in dem globale und chinesische Unternehmen auf diesem faszinierenden Markt Fuß fassen, wird ein tiefes und umfassendes Verständnis des chinesischen Verbrauchers - wer er ist, was er mag und was nicht, wie er sich verhält, wie er sich verändert und wie er sich von Fans in anderen Teilen der Welt unterscheidet - immer wichtiger, um kommerzielle Partnerschaften zu schaffen, zu fördern und zu maximieren.