INSIGHTS

Der deutsche Konsument isst bewusst – Die Nielsen Ernährungstypologie
Artikel

Der deutsche Konsument isst bewusst – Die Nielsen Ernährungstypologie

{“order”:5,”name”:”pubdate”,”attributes”:{“sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/publishdate”},”children”:null}

Für ganze 75% der Konsumenten in Deutschland spielt Ernährung eine große Rolle. Dabei bevorzugen 51% regionale Produkte, 48% achten auf hohe Qualität, 31% reduzieren Fleisch und 23% essen zuckerreduziert. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Ernährungsgewohnheiten – ingesamt kommt man auf 20 verschiedene.

Aus diesem Grund hat Nielsen daraus eine Ernährungstypologie erstellt. Dazu wurden 10.000 Konsumenten aus dem Nielsen Haushaltspanel zum Thema Ernährung befragt. Hierbei wurden unter anderem Fragen zu den Ernährungsgewohnheiten, den dahinterliegenden Beweggründen oder den Auslösern gestellt. Aus 20 differenzierten Ernährungsgewohnheiten ergeben sich schlussendlich 7 relevante Ernährungstypen.

BEISPIEL EINER WARENGRUPPENBETRACHTUNG – COLA- & COLAMIXGETRÄNKE

Betrachtet man die Warengruppe Cola- und Colamixgetränke, stellt sich heraus, dass sowohl die Ausgaben je Haushalt als auch die Anzahl der Einkaufsakte bei den Unbekümmerten am höchsten sind (61€; 20 Einkaufsakte). Bei den „Gewissensentscheidern“ hingegen liegen die Ausgaben mit 38€ und die Einkaufsakte mit 15 Mal deutlich darunter.  

Sie wollen wissen, wie es für Ihre Warengruppe aussieht? In unserer neuen Studie „Bewusste Esser – die Nielsen Ernährungstypologie“ werden folgende Fragen zu den Ernährungstypen beantwortet:

  • Wie groß ist das jeweilige Potential (Anzahl und Ausgaben der Haushalte)?
  • Wer sind sie (Soziodemographie und Einstellungen)?
  • Wie können sie erreicht werden (Media- und Freizeitverhalten)?
  • Wo kaufen sie ein (Vertriebstypen)?
  • Was kaufen sie ein (ausgewählte Warenbereiche)?

Über diese Grundlagenstudie hinaus können wir Ihnen mit individuellen Projekten Potentiale bei den Ernährungstypen für Ihr Unternehmen aufzeigen:

  • Category/Brand Positioning: Welche Bedeutung haben Ernährungstypen für Ihre        Warengruppe/Marke? Hinter welchem Typ verbirgt sich das größte Potenzial?
  • Category/Brand Fit Check: Gegenüberstellung Soziodemographie und Einstellungen      Warengruppe/Marke vs. Ernährungstypen
  • Category/Brand Activation: Wie werden die relevanten Ernährungstypen erreicht?

Wollen Sie mehr zur Studie erfahren? Dann kontaktieren Sie uns jederzeit.