Zum Inhalt
Einblicke > Medien

Olympische Spiele in Peking ziehen weltweit das größte TV-Publikum aller Zeiten an

1 Minute gelesen | September 2008

Es ist offiziell: Die Olympischen Spiele 2008 in Peking haben weltweit die meisten Fernsehzuschauer angezogen. 

Zwischen dem 8. und dem 24. August verfolgten nach Angaben von Nielsen 4,7 Milliarden Zuschauer - oder 70 % der Weltbevölkerung - die Spiele. Im Vergleich dazu verfolgten 3,9 Milliarden die Spiele in Athen 2004 und 3,6 Milliarden die Spiele in Sydney 2000 im Fernsehen. 

Das Gastgeberland China war mit 94 % der chinesischen Zuschauer, die die Fernsehübertragung der Olympischen Spiele verfolgten, laut Nielsen der Spitzenreiter. Südkorea, obwohl ein weitaus weniger bevölkerungsreiches Land, verzeichnete ebenfalls eine Zuschauerreichweite von 94 %. Mexiko folgte dicht dahinter mit 93 % aller Zuschauer in diesem Land, die die Olympischen Spiele im Fernsehen verfolgten.

In den USA waren die Sommerspiele mit einer Gesamtzuschauerzahl von 211 Millionen und einer durchschnittlichen täglichen Zuschauerzahl von 27 Millionen das meistgesehene TV-Ereignis aller Zeiten.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.

Lesen Sie die Berichterstattung über die Ergebnisse von Nielsen in The Hollywood Reporter, Multichannel News, The Huffington Post und auf Bloomberg.