Zum Inhalt
Einblicke > Medien

Eröffnungszeremonie zieht 2 Milliarden Zuschauer weltweit an

1 Minute gelesen | August 2008

Mehr als zwei Milliarden Menschen - fast ein Drittel der Weltbevölkerung - verfolgten die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2008 in Peking am Freitag, den 8. August, wie Nielsen am Donnerstag berichtete.

Die Schätzungen von Nielsen beruhen auf Fernsehzuschauerdaten, die in 38 Schlüsselmärkten weltweit erhoben wurden, darunter das Gastgeberland China, die USA, Brasilien, Südafrika, Italien und Australien.

Der asiatisch-pazifische Raum hatte mit mehr als fünf von zehn Zuschauern, die die Eröffnungsfeier verfolgten, die höchste Reichweite. Europa und Nordamerika folgten mit 30 % bzw. 24 % Reichweite.

Im asiatisch-pazifischen Raum hatte China den höchsten Anteil an Zuschauern bei der Eröffnungsfeier. Südkorea (44 % der Zuschauer), Griechenland (43 % der Zuschauer) und Australien - alles ehemalige Gastgeberländer der Olympischen Sommerspiele - hatten ebenfalls hohe Zuschauerzahlen. 

Beeindruckend waren auch die Einschaltquoten in den USA, wo schätzungsweise 65 Millionen Menschen die Eröffnungszeremonie verfolgten.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung.

Lesen Sie die Berichterstattung von Bloomberg und China Daily über die Ergebnisse von Nielsen.