Zum Inhalt
02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Medien

1H WELTWEITE WERBEAUSGABEN STEIGEN UM 2,8%, EUROPA SINKT UM 6,0%

2 Minuten lesen | Oktober 2013

Laut dem vierteljährlichen Global AdView Pulse Report von Nielsen erhöhen die Vermarkter ihre weltweiten Werbeausgaben im zweiten Quartal 2013 um 3,5 Prozent und im Jahresvergleich von Januar bis Juni 2013 und 2012 um 2,8 Prozent. Obwohl viele Vermarkter mit ihren Werbebudgets konservativ bleiben, widersetzen sich die lateinamerikanischen Unternehmen weiterhin der Norm und erhöhten ihre Ausgaben im Zeitraum Januar-Juni um 13,1 Prozent (auf 13,5 Milliarden US-Dollar).

Alle Regionen trugen zum weltweiten Wachstum in der ersten Jahreshälfte bei, mit Ausnahme von Europa, wo die Vermarkter angesichts der anhaltenden Finanzkrise mit ihren Werbebudgets zurückhaltend sind, was zu einem Rückgang von 6 Prozent in diesem Zeitraum führte. In anderen Regionen erholten sich die Werbeausgaben weiter, nachdem sie während des wirtschaftlichen Abschwungs eingebrochen waren, mit einem vierteljährlichen Wachstum von 3,9 Prozent im Nahen Osten und Afrika, 2,7 Prozent in Nordamerika und beachtlichen 6,4 Prozent im Asien-Pazifik-Raum.

Argentinien trug mit einem Zuwachs von fast 30 Prozent erheblich zum Wachstum in der Region Lateinamerika bei. Im asiatisch-pazifischen Raum verzeichneten Indonesien, China und die Philippinen in der ersten Jahreshälfte 2013 ein zweistelliges Wachstum der Werbeausgaben, die sich in der Region auf 51 Milliarden US-Dollar beliefen. In Europa stiegen die Werbeausgaben in Norwegen, der Schweiz und Griechenland (2,5 %, 0,6 % bzw. 7,4 %), während sie in allen anderen Ländern der Region zurückgingen.

Datei

METHODIK

Nielsen Global AdView Pulse misst die Werbeausgaben für Fernsehen, Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Außenwerbung, Kino und Internet-Displaywerbung. Die Werbeausgaben basieren hauptsächlich auf den veröffentlichten Ratenkarten. Einige Märkte können aufgrund der Datenverfügbarkeit bestimmte Medien ausschließen.

Die externen Datenquellen für die anderen in den Bericht einbezogenen Länder sind:

  • Argentinien: IBOPE
  • Brasilien: IBOPE
  • Kroatien: Nielsen in Zusammenarbeit mit Ipsos
  • Ägypten: PARC (Panarabisches Forschungszentrum)
  • Frankreich: Yacast
  • Griechenland: Mediendienste
  • Hongkong: admanGo
  • Japan: Nihon Daily Tsushinsha
  • Kuwait: PARC (Pan Arabisches Forschungszentrum)
  • Libanon: PARC (Panarabisches Forschungszentrum)
  • Mexiko: IBOPE
  • Panarabische Medien: PARC (Panarabisches Forschungszentrum)
  • Portugal: Mediamonitor
  • Saudi-Arabien: PARC (Pan Arabisches Forschungszentrum)
  • Spanien: Arce Media
  • Schweiz: Nielsen in Zusammenarbeit mit Media Focus
  • UAE: PARC (Pan Arabisches Forschungszentrum)

Verwandte Tags:

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen