Zum Inhalt
Einblicke >

Madden-Videospiele bringen Marketing ins 21. Jahrhundert

3 Minuten lesen | November 2008

Mit 70 Millionen verkauften Exemplaren seit seiner Veröffentlichung im Jahr 1988 ist Madden NFL Football" das beliebteste Sportvideospiel aller Zeiten - Tendenz steigend.

Was ist der Grund für den großen Erfolg von EA Sports' Starprodukt? 

Matt Foran von Nielsen Sports schreibt in der November-Ausgabe des Nielsen-Online-Newsletters "Consumer Insight": "Eine Marketing-Vision, die ein tiefes Verständnis der Kernfangemeinde des Spiels mit einer innovativen Drei-Bildschirm-Strategie kombiniert, die TV-, Online- und Mobiltelefon-Kanäle für das Spiel nutzt.

Dank Websites wie Xbox Live können "Madden"-Spieler online mit Freunden und anonymen Fans aus dem ganzen Land spielen, was das Spiel zu einem Gemeinschaftserlebnis macht, so Foran.

"Madden" gehört auch zu den zehn meistgeladenen Handyspielen: Laut dem aktuellen Mobile Games Report von Nielsen haben im Juli 2008 142.000 Handy-Nutzer das Spiel heruntergeladen und dafür durchschnittlich 4,34 Dollar bezahlt. 

Es überrascht nicht, dass die mobile Version von "Madden NFL 2008" vor allem von Männern genutzt wird. Im 2. Quartal 2008 waren 78 % der Downloader des Spiels männlich. Foran merkt jedoch an, dass das Spiel auch eher im mittleren Alter angesiedelt ist als die gesamte mobile Spielerschaft: 44 % der "Madden NFL '08"-Downloader waren zwischen 45 und 64 Jahre alt. Im Vergleich dazu fallen nur 21 % der gesamten mobilen Spielerschaft in diese Altersgruppe.

Und da Videospieler begeisterte Football-Fans sind (laut Nielsen erzielten NFL-Spiele 2008 in Haushalten mit Videospielkonsolen 44 % höhere Einschaltquoten als in Haushalten ohne Konsolen), hat EA Sports die Madden"-Franchise auf das Fernsehen ausgeweitet. 

Das Unternehmen hat sich mit ESPN zusammengetan, um "Madden Nation" ins Leben zu rufen, eine "Survivor"-ähnliche Reality-Show, die auf ESPN2 ausgestrahlt wird, so Foran. Die Show, die jede Woche durchschnittlich 300.000 Zuschauer anzieht, hat innovative Wege gefunden, um Cross-Promotion von NFL-Teams und Sportbekleidung zu integrieren.

"Madden" hat auch bei anderen ESPN-Sendungen wie "Sunday Countdown" und "Monday Night Countdown" Erfolg, so Foran. In diesen Sendungen werden regelmäßig "EA Sports Virtual Playbook"-Sendungen ausgestrahlt, in denen ESPN-Analysten die Spielzüge mit Hilfe des "Madden"-Videospiels mit superaufwändiger Grafik darstellen. 

Das Fazit für Vermarkter?

Folgen Sie dem Beispiel des "Madden"-Marketingteams: Eine starke Präsenz auf mehreren Medienplattformen und ein Bekenntnis zur Authentizität sind entscheidend, um die zunehmend mündigen Verbraucher des 21. Jahrhunderts zu erreichen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie die neueste Ausgabe von "Consumer Insight".