02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Digital & Technologie

Verbraucherinteresse an großen australischen Nachrichtenseiten steigt 2013 stark an

2 Minuten lesen | Monique Perry, Leiterin der Media Industry Group, Nielsen | Januar 2014
{“order”:3,”name”:”subheader”,”attributes”:{“backgroundcolor”:”000000″,”imageAligment”:”left”,”linkTarget”:”_self”,”pagePath”:”/content/corporate/au/en/insights”,”title”:”Insights”,”titlecolor”:”A8AABA”,”sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/subpageheader”},”children”:null}

Unsere jüngste Analyse von Online-Nachrichtenmetriken bestätigt eine altbekannte Wahrheit: Inhalte sind entscheidend, und die Art und Weise, wie wir Nachrichten konsumieren, ändert sich, auch auf unseren Geräten. Im vergangenen Jahr hat der Anteil der Online-Nachrichten am gesamten Nachrichtenkonsum der australischen Verbraucher zugenommen.

Im Jahr 2013 gab es nur wenig Bewegung bei den Besucherzahlen, aber das Engagement hat deutlich zugenommen; und trotz des Trubels um die Neuzugänge sind die größeren Nachrichtenseiten gewachsen und haben nicht an Online-Zeit verloren.

Besonders hervorzuheben sind die ABC mit einem Anstieg der Unique Audience um 34 Prozent, der Telegraph mit einem Plus von 25 Prozent, und selbst der Guardian, der über keine zusätzliche Medienplattform verfügt, konnte seine Unique Audience um 11 Prozent steigern.

Tatsächlich hat der Anstieg der Zuschauerzahlen des Guardian The Australian aus den Top 10 der Nachrichtenseiten verdrängt. Es ist jedoch anzumerken, dass diese Verschiebung in der Rangliste den wirklichen Erfolg von The Australian verschleiert, der ein erhebliches Wachstum der gesamten Online-Zeit und der Zeit pro Person verzeichnen konnte. Die auf TheAustralian.com.au verbrachten Minuten erreichten im Oktober 2013 fast 33 Millionen.

Nachrichten-Websites werden in den nächsten drei Jahren weiter an Engagement gewinnen, was zu einigen wichtigen Veränderungen führen wird. Erstens wird der Druck auf Crossmedia-Eigentümer noch größer werden, Werbung auf integrierte und kreative Weise zu verpacken. Zweitens werden Nachrichtenseiten sich der Herausforderung stellen müssen, die Australier mit starken und einzigartigen Inhalten zu versorgen, um ihren Anteil an diesem engagierten und vernetzten Publikum zu halten. Und schließlich wird ein starker Fokus darauf liegen, die neuen Möglichkeiten des Nachrichtenkonsums zu nutzen - vor allem über Nachrichten-Apps auf Mobiltelefonen und Tablets.

Im Jahr 2014 wird Nielsen in Zusammenarbeit mit dem IAB diese Trends genauer untersuchen, um einen echten Überblick über das Wachstum des Nachrichtenkonsums auf mobilen Geräten zu erhalten.

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen