Zum Inhalt
02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Zielgruppen

La Oportunidad Latinx

1 Minute gelesen | August 2019

Kulturelle Währung und die Consumer Journey

In den USA verschmelzen Latinx-Konsumenten heute die physische und die digitale Welt, um personalisierte, kulturell relevante Einkaufserlebnisse nach ihren eigenen Bedingungen zu schaffen. Der Weg dieser Verbraucher zum Kauf ist sozial und zirkulär. Kaufentscheidungen lassen sich häufig auf die Empfehlung eines Freundes, eines Familienmitglieds oder einer Website mit Verbraucherbewertungen zurückführen. Und da Latinx-Konsumenten so stark digital vernetzt sind - 97 % der Latinx-Haushalte besitzen ein Smartphone, und Latinx-Konsumenten verbringen mehr als 27 Stunden pro Woche mit der Nutzung von Apps und dem Internet auf Smartphones - spielt sich die Customer Journey in Echtzeit ab. Marken, die sich nicht auf die Werte und Gewohnheiten der Latinos einstellen, verpassen diesen mächtigen Markt, der den Mainstream in den USA umgestaltet.

Wie groß ist die Chance der Latinos für Marken? Die hispanischen Verbraucher in den USA verfügen über eine jährliche Kaufkraft von 1,5 Billionen Dollar, was mehr ist als das Bruttoinlandsprodukt von Ländern wie Australien, Mexiko und Spanien. Diese Wirtschaftskraft wird den Prognosen zufolge noch zunehmen. Nach Angaben des U.S. Census Bureau wird die hispanische Bevölkerung zwischen 2018 und 2058 um 82 % wachsen, die nicht-hispanische Bevölkerung dagegen nur um 9 %. Markenvermarkter, die jetzt die Latinos ansprechen, werden in den kommenden Jahrzehnten davon profitieren.

Latinx-Konsumenten verfügen über eine jährliche Kaufkraft von 1,5 Billionen Dollar und machen mit 60 Millionen Menschen 60 % der US-Bevölkerung aus.

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen