Zum Inhalt
02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Medien

Mit 50 Jahren ist Hip Hop mehr als ein Musikgenre; er ist eine einflussreiche Kraft in der modernen Kultur

3 Minuten gelesen | August 2023

Musik ist und bleibt ein wesentliches Element der Kultur, aber nur selten ist eine Musikrichtung so allgegenwärtig, dass sie die sie umgebenden Kulturen verändert.

In der modernen Kultur steht der Hip-Hop in dieser Hinsicht allein da, und da er diesen Monat seinen 50. Geburtstag feiert, können wir sehen, wie beliebt und einflussreich er geworden ist.

Obwohl es fast unmöglich ist, die genaue Geburtsstunde des Hip-Hop zu bestimmen, nennen die meisten Musikhistoriker eine Blockparty in der Bronx im Jahr 1973 als das Ereignis, bei dem die entscheidenden Elemente auf einer großen, öffentlichen Veranstaltung zusammenkamen. Auf dieser Party stellte DJ Kool Herc erstmals das "Karussell" vor, einen DJ-Stil, bei dem der Breakbeat eines bestimmten Songs verlängert wurde, indem zwei Kopien derselben Platte abgespielt und im richtigen Moment zwischen ihnen gewechselt wurde. Das war jedoch ganze sechs Jahre bevor die Sugarhill Gang mit ihrem Hit "Rapper's Delight" den Hip-Hop einem breiten Publikum bekannt machte. Das Gracenote Global Music Data Content Team katalogisiert die am meisten konsumierten Künstler aus der ganzen Welt, darunter nur sieben Künstler aus der 1970er Ära des Genres. 

Heute ist der Sound, der die Kultur definiert, weit über seine Wurzeln in der Bronx hinausgewachsen. Tatsächlich sind mehr als 96.000 der weltweit meistgehörten Künstler Rap- und Hip-Hop-Künstler, und in 149 Ländern gibt es mindestens einen Hip-Hop-Künstler. Und diese Künstler haben mehr als 100 Subgenres der Hip-Hop-Musik geschaffen.

Das Interesse an Hip-Hop-Musik ist inzwischen so global, dass nur ein Drittel der heute meistgehörten Hip-Hop-Künstler aus den USA stammt. Hip-Hop ist außerdem mehrsprachig, denn Hip-Hop umfasst Englisch und 98 weitere Sprachen, Dialekte, Kreolsprachen und regionale Varianten1.

Männer dominieren nach wie vor Rap und Hip-Hop, aber das Genre verfügt über eine starke Basis von Frauen, die sich in den Hip-Hop-Charts behaupten. Tatsächlich weist der Hip-Hop eine bemerkenswerte Geschlechtervielfalt von Frauen, gemischten Duos, Gruppen und nicht-binären Künstlern auf, vor allem bei Kollaborationen.

Die Verbundenheit mit dem Hip-Hop in der schwarzen Gemeinschaft ist unbestreitbar, vor allem in den USA, wo Schwarze mit sechsmal höherer Wahrscheinlichkeit als die Allgemeinbevölkerung Hip-Hop als ihr Lieblingsgenre bezeichnen. Aus der Sicht der Hörer ist diese Anziehungskraft im Radio am deutlichsten, da Hip-Hop-Sender 14 % aller Radiohörer unter Schwarzen anziehen. Bei der schwarzen Hörerschaft zwischen 18 und 34 Jahren macht das Genre Urban Contemporary/Hip-Hop 30,7 % aller Radiohörer und 20 % der Streaming-Audio-Hörer aus3. Und die Hip-Hop-Fangemeinde ist im Süden und unter Millennials am größten.

Das anhaltende Engagement des Hip-Hop-Publikums auf allen Medienplattformen stellt für Werbetreibende eine große Chance dar, mit schwarzen Konsumenten auf kulturell relevante Weise in Kontakt zu treten. Und die Kombination aus diesem dominanten Genre und vertrauenswürdigen Sendern führt zu mehr Geschäften mit Medien, die von Schwarzen betrieben werden. Nach Angaben von Nielsen Ad Intel stiegen die Werbeausgaben für Top-Radiosender in schwarzem Besitz in den wichtigsten Märkten im Jahr 2022 um 92 % im Vergleich zum Vorjahr. Aber auch im Bereich der Videoinhalte gibt es Möglichkeiten. 

Das Genre der Hip-Hop-Programme im Fernsehen ist nicht nur eines der repräsentativsten für schwarze Talente auf dem Bildschirm (89 %), sondern auch eines der vielfältigsten Publikumsgruppen, mit etwa zwei von drei schwarzen Zuschauern und fast einem weiteren Viertel weißer Zuschauer. 

Nach einem halben Jahrhundert des Hitmachens und der Kulturverschiebung wird es interessant sein zu beobachten, wie sich Hip-Hop in den nächsten 50 Jahren in der Medienlandschaft weiterentwickelt. 

Quellen

1 Gracenote Global Music Data
2 Nielsen Scarborough USA+, Release 2 2022
3 Nielsen Radio Database, Herbst 2022
4 Nielsen RADAR, Herbst 2022

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen