02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Digital & Technologie

Die zunehmende Verbreitung von Smartphones ist eine große Chance für Vermarkter

2 Minuten lesen | September 2009

Chris Quick, Kundenbetreuer, Mobile Medien

Wir haben gesehen, dass sich die Mobilfunkbranche auf der Überholspur befindet, mit einem massiven Wachstum in den Bereichen mobiles Marketing, Werbung und bezahlte Inhalte für die Nutzer. Aber was dieses Wachstum wirklich antreibt, ist die Zunahme an hochwertigen Geräten und schnellen, erschwinglichen Daten. Während der Besitz von Smartphones früher nur ein Geschäftsinstrument war, nutzen heute mehr Verbraucher als je zuvor Smartphones in ihrem täglichen Leben. Allein im vergangenen Jahr stieg die Gesamtzahl der Smartphone-Abonnenten im Vergleich zum Vorquartal um 72 %, von 15 Millionen Abonnenten im zweiten Quartal 2008 auf 26 Millionen im zweiten Quartal 2009. Obwohl der Verbreitungsgrad von Smartphone-Nutzern immer noch recht niedrig ist - fast 17 % im 2. Quartal 2009 - machen sie die Hälfte der Nutzer des mobilen Internets aus.

Smartphone-Abonnenten

Italien führend bei der Smartphone-Nutzung

Trotz des Rufs der USA als Nation der großen Redner sind die USA bei der Smartphone-Nutzung nicht tonangebend - sie liegen auf dem dritten Platz in der Rangliste der Verbreitung. Italien hat mit 28 % den größten Anteil an Smartphone-Besitzern, während Spanien mit 23 % nicht weit dahinter liegt. Frankreich hat mit einem Verbreitungsgrad von 11 % den größten Spielraum für Wachstum.

global_smartphone

Smartphone Gender Gap setzt sich fort

Mit der kontinuierlichen Zunahme der Smartphone-Besitzer in den USA und der Verfügbarkeit erschwinglicherer Geräte öffnet sich der Markt für ein breiteres Spektrum von Verbrauchern. Allerdings sehen wir bei den Smartphone-Besitzern weiterhin ähnliche demografische Profile wie vor einem Jahr. Die Smartphone-Nutzung verlagert sich zwar von der reinen Geschäftsnutzung hin zur privaten und geschäftlichen Nutzung, aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Besitzer ein Smartphone nur für die geschäftliche Nutzung besitzen, ist immer noch mehr als doppelt so hoch. Smartphone-Besitzer sind nach wie vor überwiegend männlich, sind mit 65 % höherer Wahrscheinlichkeit als der durchschnittliche Mobilfunkteilnehmer zwischen 25 und 34 Jahre alt und verdienen mit fast doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit mehr als 100.000 Dollar im Jahr.

mobile_demo

Was kommt als Nächstes?

Während also immer mehr Menschen Smartphones kaufen und die Verbreitung zunimmt, hat sich die Demografie noch nicht wesentlich verändert. Es gibt ein großes ungenutztes Potenzial für Vermarkter, um eine ganz neue Generation von Smartphone-Nutzern zu erreichen. Ist Ihre mobile Marketingstrategie so intelligent wie Ihr Telefon?

Verwandte Tags:

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen