Zum Inhalt
Einblicke > Digital & Technologie

Was kommt als Nächstes? Das Beste aus beiden Welten - Integration von Online-Daten in Marketing-Mix-Modelle

1 Minute gelesen | April 2014

Die Modellierung des Marketing-Mix war für Marketingleiter noch nie so wichtig wie heute - und der Bedarf an effektiven Modellen noch nie so groß. Ständiger Budgetdruck und eine explodierende Anzahl von Berührungspunkten mit den Verbrauchern in der digitalen Welt haben die Schwierigkeit und den Wettbewerbswert der Feinabstimmung der eigenen Marketingausgaben dramatisch erhöht.

Einige Anbieter behaupten, dass die neuen Multi-Touch-Attributionsmodelle (MTA), die außerordentlich präzise Daten im digitalen Bereich bieten, mit Offline-Daten kombiniert werden können, um traditionelle Marketing-Mix-Modelle überflüssig zu machen. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Effektivität von MTA bei der Modellierung der Offline-Welt noch nicht ausgereift ist und die meisten Modellierer heute einfach zwischen der Verwendung der granulareren digitalen Daten der MTA-Modelle mit geringerer Abdeckung und der Verwendung der weniger granularen Daten der etablierten Marketing-Mix-Modelle mit größerer Abdeckung wählen. Aber die erste Wahl liefert noch keine brauchbare Antwort, und die zweite Wahl nutzt die heute verfügbaren digitalen Details nicht.

Was soll ein CMO also tun? Auf der Grundlage unserer Analyse besteht die Antwort darin, die Ergebnisse von MTA-Modellen in bestehende Marketing-Mix-Modelle zu importieren. Wir nennen unsere proprietäre Methode hierfür Intelligent Priors®. Ein solcher Ansatz bietet das Beste aus beiden Welten und liefert die qualitativ hochwertige analytische Unterstützung, die Vermarkter benötigen, um in der heutigen, sich schnell verändernden Medienlandschaft Entscheidungen über die Effektivität, Effizienz und Optimierung von Medien zu treffen.