02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Medien

Fact Sheet U.S. Werbeausgaben und Effektivität

1 Minute gelesen | Juni 2011

In der sich ständig verändernden Medienlandschaft macht es die wachsende Auswahl der Verbraucher an Plattformen und Medieninhalten den Werbetreibenden schwerer, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten, Marketinggelder zu investieren, wollen Werbetreibende die Auswirkungen ihrer Werbung auf Marken- und Verkaufsziele besser verstehen und genau messen. Ein neues Fact Sheet von Nielsen zum Thema Werbung ( ) enthält detaillierte Angaben zu den Trends bei den Werbeausgaben und der Werbewirksamkeit sowie die neuesten Erkenntnisse über Branded Entertainment.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Die Fernsehwerbung überstieg im ersten Quartal 2011 die Marke von 18 Milliarden US-Dollar und wuchs damit um fast neun Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2010.
  • Im Durchschnitt waren die Werbespots, die während des Super Bowls ausgestrahlt wurden, 58 Prozent einprägsamer als alle Werbespots, die im ersten Quartal 2011 im regulären Programm ausgestrahlt wurden.
  • Empfehlungen von persönlichen Bekannten wurden von den US-Internetnutzern als die vertrauenswürdigste Form der Werbung genannt (76 %). Neunundvierzig Prozent gaben an, dass sie online veröffentlichten Verbrauchermeinungen vertrauen.
  • Mobile Werbung hält zunehmend Einzug in mobile Apps, wobei Teenager viel empfänglicher sind als ihre Altersgenossen. 58 Prozent der Teenager geben an, dass sie sich "immer" oder "manchmal" mobile Werbung ansehen.
  • In 12 Fernseh- und großen Kabelsendern zur Hauptsendezeit gab es 2010 5.381 größere Produktplatzierungen, ein Anstieg um 22 Prozent seit 2006.
  • Reality-Shows dominierten im ersten Quartal 2011 die Fernseh- und Kabelsendungen mit den meisten Platzierungen und machten mehr als die Hälfte aller Platzierungen aus. Während sich die Verbraucher besser an die Marken von Placements in Sitcoms erinnern können, sind Placements in Reality-Sendungen am effektivsten, wenn es darum geht, die Meinung der Zuschauer über die integrierte Marke positiv zu beeinflussen.
Werbeausgaben

Weitere Grafiken und Trends finden Sie unter Trends in Advertising Spend and Effectiveness.

Verwandte Tags:

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen