Zum Inhalt
Einblicke > Digital & Technologie

Kennenlernen (und Mögen) der Social Mom

2 Minuten lesen | Oktober 2011

Die kürzlich von Nielsen durchgeführte Studie "Women of Tomorrow" hat nicht nur den wachsenden Einfluss von Frauen auf Kaufentscheidungen aufgezeigt, sondern auch Einblicke in ihr Verhalten in den sozialen Medien gegeben. Eine wichtige Erkenntnis aus dieser Studie ist, dass "Social Moms" (definiert als Frauen mit mindestens einem Kind, die aktiv an sozialen Netzwerken teilnehmen) sehr einflussreich sind. Eine neue Studie von NM Incite und Nielsen liefert zusätzliche Informationen über Inhaltstrends, Einkaufstendenzen und das allgemeine Engagement von "Social Moms" in den sozialen Medien.

SocialMom

Wie Social Moms auf Inhalte zugreifen

Die soziale Mutter ist sehr aktiv beim Zugriff auf soziale Netzwerke über mobile Geräte. Fünfzig Prozent aller Mütter, die aktiv an sozialen Medien teilnehmen, greifen über mobile Geräte auf Plattformen zu, im Vergleich zu 39 Prozent der Frauen insgesamt und 37 Prozent der Gesamtbevölkerung im Allgemeinen.

Wie soziale Mütter einkaufen

Social Moms sind tendenziell kostenbewusst und laden zu 56 Prozent häufiger Gutscheine herunter als die Allgemeinbevölkerung. Auch kaufen sie eher CPG-Produkte online ein als andere Produktkategorien. Die Studie zeigt, dass 86 Prozent der Befragten eher als die Allgemeinheit Kosmetika, Hautpflegeprodukte (85 %), Haarpflegeprodukte (74 %) und Parfüms (68 %) online kaufen.

Social Moms: Vorlieben und Abneigungen

Der wachsende Einfluss von Frauen und Müttern wird immer deutlicher, und das gilt auch für ihre Aktivität in den sozialen Medien. Bei Müttern, die sich aktiv an sozialen Medien beteiligen, ist die Wahrscheinlichkeit, Fan einer Marke zu werden oder ihr online zu folgen, um 81 Prozent höher, die Wahrscheinlichkeit, ein Status-Update zu posten, um 86 Prozent höher und die Wahrscheinlichkeit, Inhalte zu kommentieren oder zu posten, um 84 Prozent höher als in der Allgemeinbevölkerung. Die Studie zeigt auch, dass Mütter in sozialen Netzwerken definitiv nicht schüchtern sind, wenn es darum geht, ihre Ratschläge und Bewertungen von Produkten mit anderen zu teilen. In diesem Segment ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie häufig Ratschläge zu Schönheits- und Kosmetikprodukten erteilen, um 85 Prozent höher als in der Allgemeinbevölkerung. 28 Prozent geben häufiger Ratschläge zum Thema Online-Shopping/E-Commerce und 6 Prozent posten häufiger eine Produktbewertung online.