Zum Inhalt
Einblicke > Sport & Spiel

Eine gewinnbringende Angelegenheit: Chancen für Verleger auf dem Markt für Liebesromane

2 Minuten gelesen | Juli 2016

Mit seinen beachtlichen Verkaufszahlen, seinem begeisterten digitalen Publikum und seinen neuen Subgenres ist der heutige Markt für Liebesromane eine verlockende Gelegenheit für Verleger.

Den Daten von Nielsen zufolge ist der Markt für Liebesromane sowohl bei den traditionellen als auch bei den neuen Formaten groß und ungebrochen: Der beliebteste gedruckte Liebesroman des vergangenen Jahres, E.L. James' Grey, wurde allein 1,9 Millionen Mal verkauft. Im Jahr 2015 wurden mehr als 44 Millionen gedruckte und 28 Millionen elektronische Liebesromane verkauft.

Das Genre der Liebesromane machte 2015 fast 20 % aller E-Book-Verkäufe in den USA aus und ist damit das am stärksten digital geprägte Literaturgenre. Amazon war der größte Einzelhändler für E-Books aus dem Bereich Liebesromane, und der durchschnittliche Preis des digitalen Titels lag bei etwa 5 $, also unter dem Preis eines typischen gedruckten Titels der Erwachsenenliteratur.

Die relativ geringen Kosten und die leichte Zugänglichkeit von E-Books in Verbindung mit einer zunehmend jüngeren Fangemeinde lassen darauf schließen, dass die Leserinnen und Leser von Romanen besonders offen dafür sind, neue Titel und Nischen innerhalb des Genres auszuprobieren.

Was also liest dieses digital versierte, abenteuerlustige Publikum am liebsten? Angetrieben durch den Erfolg der Fifty Shades-Reihe verzeichnen Erotikbücher seit 2014 ein konstantes zweistelliges Umsatzwachstum (10 %) im Vergleich zum Vorjahr, während Spannungstitel (16 %) in den letzten drei Jahren ebenfalls beständig zulegen konnten.

Die größten Zuwächse bei den Verkaufszahlen seit 2014 sind in Subgenres zu verzeichnen, die normalerweise nicht zum Mainstream der Romance gehören. Die Verkäufe von romantischen Komödien stiegen in den letzten drei Jahren um 357 % und die von Science-Fiction-Romanen um 336 %.

Auch bei Büchern, die sich an ein vielfältiges Publikum richten, sind beeindruckende Zuwächse zu verzeichnen: Die Verkäufe von LGBT-Romanen stiegen im Jahresvergleich um 225 %, und die Verkäufe von Büchern mit multikulturellem und interrassischem Hintergrund nahmen um 123 % zu.

Zwei klassische Nischen haben sich in den letzten drei Jahren ebenfalls sehr gut entwickelt: Goth Romances verzeichneten ein Umsatzwachstum von 54 % und Western Romances von 52 %.

Möchten Sie mehr über Romance-Leser erfahren? Nehmen Sie am Nielsen Romance Book Summit teil, der im Rahmen der diesjährigen Romance Writers of America Annual Conference am 14. Juli 2016 in San Diego stattfindet.