02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Medien

Was kommt als Nächstes? Emotionen beflügeln die Werbung

1 Minute gelesen | Januar 2016

Heutzutage gibt es einfach zu viel Durcheinander, als dass man die Qualität der Werbung vernachlässigen könnte. Die Zuschauer werden jeden Tag mit Werbung bombardiert. Bedenken Sie dies: 15 Minuten jeder Stunde bezahlten Fernsehens werden für Werbung verwendet. Wenn man davon ausgeht, dass alle Werbespots 30 Sekunden lang sind, bedeutet das 150 Werbeeinblendungen pro Tag (30 Werbespots pro Stunde bei einer durchschnittlichen Dauer von fünf Stunden), allein im Fernsehen. Nimmt man noch Online-Videowerbung, digitale Werbung und all die anderen Markenbotschaften hinzu, mit denen wir im Alltag konfrontiert sind, wird deutlich, wie hart eine Werbung arbeiten muss, um wirklich bei der Zielgruppe anzukommen.

Hier kommen die Emotionen ins Spiel. Zwar gibt es in der Branche seit langem Messlösungen, die auf Metriken wie Erinnerung, Wiedererkennung, Absicht und Berücksichtigung beruhen, doch diese Lösungen eignen sich nicht besonders gut, um zu erfassen, ob eine Anzeige eine emotionale Verbindung zum Betrachter herstellt.

Mit den jüngsten Fortschritten bei Copy-Tests und der Entwicklung innovativer Umfragetechniken zur Überwachung der Marktleistung verfügen wir jetzt über die Instrumente, um die emotionale Reaktion auf eine Anzeige sowohl vor als auch nach dem Start einer Kampagne zu messen.

Verwandte Tags:

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen