Nachrichtenzentrum > Produkte

80 % der Social-Media-Nutzer in Asien, die Influencern folgen, kaufen wahrscheinlich Produkte, die von den Influencern empfohlen werden

5 Minuten lesen | September 2022

Social Influencer haben zunehmend Einfluss auf das Kaufverhalten der Nutzer. Um besser zu verstehen, wie Marken ihre Werbestrategien über soziale Medien maximieren können, hat Nielsen auf der Grundlage einer gemeinsam mit Rakuten durchgeführten Studie neue Erkenntnisse für Asien veröffentlicht.

In einer Welt, in der Vermarkter die Aufgabe haben, Verbraucher über eine wachsende Zahl von Kanälen und Plattformen anzusprechen, kann es eine Herausforderung sein, Beziehungen aufzubauen, die sich echt und persönlich anfühlen. Und obwohl der Markenaufbau nach wie vor das oberste Ziel globaler Vermarkter ist, sind Kanäle mit großer Reichweite nicht immer die richtige Wahl.

Da der Schwerpunkt auf dem Markenaufbau liegt, suchen Vermarkter ständig nach Möglichkeiten, um bei potenziellen Käufern im Gedächtnis zu bleiben. Um dies zu erreichen, wenden sich viele den sozialen Medien - und Influencern - zu, um persönlichere (und profitablere) Verbindungen mit Verbrauchern herzustellen. Globale Vermarkter planen, ihre Ausgaben für soziale Medien im nächsten Jahr um 53 % zu erhöhen, mehr als für jeden anderen Kanal. Und Social Media scheint für globale Vermarkter der profitabelste Kanal zu sein, denn 64 % der für den diesjährigen Annual Marketing Report befragten globalen Vermarkter geben an, dass dies ihr effektivster bezahlter Kanal ist.

Es ist leicht nachvollziehbar, warum Vermarkter in Asien so viel Geld in Social Media und Influencer Marketing stecken

Drei Überlegungen, die Vermarkter, die mit Influencern zusammenarbeiten, anstellen müssen, sind:

1. Jeder asiatische Markt sollte eine eigene soziale Strategie haben

80 % der Social-Media-Nutzer in Asien, die Influencern in den sozialen Medien folgen, kaufen eher oder sehr viel eher Produkte, wenn sie von diesen Influencern empfohlen werden. Dies scheint insbesondere in Indonesien (61 %), Indien (60 %) und auf den Philippinen (60 %) der Fall zu sein. Im Vergleich dazu scheint dies in Hongkong und Japan am wenigsten zu funktionieren (jeweils 16 %). Aufgrund der geringeren Reichweite in Hongkong und Japan könnte es eine größere Herausforderung darstellen, eine erfolgreiche Influencer-Marketing-Kampagne durchzuführen. Daher könnte eine vielfältigere Medienstrategie erforderlich sein, um die Ziele der Kampagne zu erreichen.

Allerdings sucht jede Zielgruppe in jedem Markt etwas anderes von den Influencern, denen sie folgt. In China und Taiwan scheinen "Sympathie" und "Inspiration" die wichtigsten Themen zu sein, während in Indien, Thailand und Vietnam Wert auf "Vertrauenswürdigkeit und Authentizität" gelegt wird. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Kampagne liegt darin, mit Influencern zusammenzuarbeiten, die Eigenschaften vermitteln, die für einen Markt relevant sind.

2. Alle Altersgruppen sind wichtig und einzigartig

Bei der Entwicklung einer Strategie für soziale Netzwerke ist es wichtig, die älteren demografischen Gruppen nicht zu vernachlässigen. Auf den Philippinen, in China, Indien und Südkorea gibt es eine beträchtliche Anzahl von Followern in der Altersgruppe 50+, und diese reifen Follower sind genauso geneigt wie jüngere Follower, einen Beitrag zu mögen und zu teilen. Senioren sind zwar keine digitalen Eingeborenen, aber sie sind in den sozialen Medien durchaus erwachsen geworden. Die Annahme, dass Influencer Marketing nur für Gen Zs und Millennials eingesetzt werden sollte, kann nun ad acta gelegt werden. Marken, die diese Zielgruppe ansprechen wollen, können Influencer Marketing als Teil ihres Strategiemixes in Betracht ziehen.

Obwohl 90 % der Jugendlichen, die soziale Medien nutzen, in allen asiatischen Märkten mit Ausnahme Japans Social Media Influencern folgen, ergab der Bericht, dass sich auf regionaler Ebene Mid-Lifers am meisten mit Social Media Beiträgen auseinandersetzen, indem sie Beiträge kommentieren, erneut posten und teilen sowie auf Links klicken. Die Einführung einer interaktiven Influencer-Kampagne könnte bei dieser Zielgruppe besser funktionieren.

Insgesamt sind Jugendliche eher an Gaming-Influencern und Beauty-Bloggern interessiert, während Mid-Lifers eher auf Kinder-Influencer, Politiker und Gamer abfahren. Durch die Zusammenarbeit mit der richtigen Art von Influencern können Marken ihre Kampagneneffektivität beim altersbezogenen Targeting steigern.

3. die Macht der Produktbewertungen

Produktrezensionen sind die attraktivste Art von Markeninhalten in allen asiatischen Märkten, mit Ausnahme der Follower von Influencern in China, die Produktdemos bevorzugen. Die Einbindung von Influencern, die ehrliche Produktrezensionen abgeben, wird in den meisten asiatischen Ländern gut ankommen. Marken, die sich auf dem überfüllten chinesischen Verbrauchermarkt von der Masse abheben möchten, können jedoch eine Partnerschaft mit Influencern in Betracht ziehen, um originelle und fantasievolle Produktdemos zu erstellen. Produktdemonstrationen verringern das Risiko eines Tests und können sehr fesselnd sein. Dies könnte dazu führen, dass andere das Produkt selbst ausprobieren.

Arnaud Frade, Head of Commercial Growth, Nielsen APAC, sagte: "Die Märkte in Asien haben im Allgemeinen eine gesunde Kreativwirtschaft, nicht nur in Bezug auf die wachsende Zahl von Influencern, sondern auch in Bezug auf die Anzahl der Influencer-Follower in allen Altersgruppen. In dieser sehr dynamischen Landschaft müssen Marken ein Auge auf die sich verändernden Markttrends haben. Influencer können für Vermarkter, die in der Lage sind, die richtige Kombination aus Persona, Inhalt und Engagement zu treffen, ein leistungsstarkes Instrument zur Steigerung der Markenbekanntheit sein. Marken, die sich mit den richtigen Influencern zusammentun, können zu einer vertrauenswürdigen Quelle für Verbraucher werden - und zu der Marke, an die sie sich erinnern, wenn sie einen Kauf tätigen wollen."

Diese Studie wurde in Zusammenarbeit mit Rakuten Insight Global durchgeführt. Dabei wurden 6.000 Antworten aus den firmeneigenen Panels in 12 asiatischen Märkten analysiert, um die Stimmung rund um Social Media Influencer besser zu verstehen.

Über Nielsen

Als weltweit führendes Unternehmen für Publikumsmessung, Daten und Analysen gestaltet Nielsen die Medien und Inhalte der Welt. Durch unser Verständnis von Menschen und ihrem Verhalten über alle Kanäle und Plattformen hinweg geben wir unseren Kunden unabhängige und umsetzbare Informationen an die Hand, damit sie mit ihrem Publikum in Kontakt treten und es ansprechen können - heute und in Zukunft.

Nielsen (NYSE: NLSN), ein S&P 500-Unternehmen, ist weltweit in mehr als 55 Ländern tätig. Erfahren Sie mehr unter www.nielsen.com oder www.nielsen.com/investors und bleiben Sie mit uns in den sozialen Medien in Verbindung.

Über Rakuten

Rakuten Insight Global, Inc. ("Rakuten Insight") ist eine hundertprozentige Online-Marktforschungs-Tochtergesellschaft der Rakuten Group, Inc. mit Sitz in Tokio, einem weltweit führenden Anbieter von Internetdienstleistungen. Rakuten Insight wurde 1997 als AIP Corporation gegründet und ist seit 2014 Teil der Rakuten-Gruppe. Rakuten Insight verfügt über ein Forschungspanel, das sich auf 12 wichtige asiatische Märkte und die USA konzentriert, sowie über ein Panel-Netzwerk, das 60 Länder und Regionen abdeckt. Mit Niederlassungen in 11 Ländern und Regionen bietet Rakuten Insight Marktforschung für über 500 führende Unternehmen auf der ganzen Welt. Rakuten Insight Singapur dient als Offshore-Marktforschungszentrum, um die Geschäftsentwicklung voranzutreiben und mehrsprachige und multifunktionale operative Unterstützung für Kunden in ganz Südostasien zu bieten. Für weitere Informationen besuchen Sie https://insight.rakuten.com/

Medienanfragen

Sophie Millington
Nielsen
sophie.millington@nielsen.com

Mutant für Nielsen

Shannen Tan
shannen@mutant.com.sg