Zum Inhalt
News Center > Marketingleistung

Jüngste Nielsen-Daten zeigen, dass Streaming und digitales Fernsehen in Asien auf dem Vormarsch sind, das traditionelle Fernsehen aber immer noch Werbebudgets und Umsatzanteile dominiert

2 Minuten gelesen | November 2023

Thailand - 20. November 2023 - Im Vorfeld der Konferenz "Zukunft der Medien 2024"hat Nielsen, ein führender Anbieter von TV-, Digital- und Streaming-Messungen in Asien, seine neuesten Daten über die sich verändernde Medienlandschaft in der Region veröffentlicht.

Nielsens Verbraucher- und Medienansicht (CMV) Daten spiegeln die rasche Akzeptanz digitaler Plattformen in Asien wider: 64 % der Zuschauer entscheiden sich inzwischen für Video-Streaming-Dienste.

Trotz dieses sprunghaften Anstiegs der digitalen Nachfrage zieht das lineare Fernsehen immer noch das große Geld an, wenn es um die Werbekunden geht. Von Januar bis Oktober dieses Jahres flossen 107 Mrd. USD an Werbeeinnahmen in die asiatische Medienbranche, wobei das Fernsehen den Löwenanteil (68 %) auf sich vereinigte, gefolgt vom Digitalfernsehen (16 %) - ein Beweis für den Aufstieg des Digitalfernsehens bei gleichzeitiger Behauptung seiner Dominanz.

Laut Nielsen hat die Smartphone-Penetration in Asien inzwischen 90 % erreicht, was die veränderten Medienkonsum- und Interaktionsgewohnheiten in der Region untermauert. 

Indonesien und Thailand sind die größten Konsumenten von Inhalten "on-the-go", mit einem Anteil von 62 % bzw. 64 % bei der Nutzung von Smartphones.

Wichtige Markteinblicke

TV-Nutzung

Traditionelle Fernsehzuschauer bleiben stark, wobei Taiwan mit 98% am stärksten vertreten ist, gefolgt von Malaysia mit 86%.

Internet-Nutzung

Südkorea (98 %), Taiwan (98 %) und Malaysia (95 %) führen die Liste an.

Mobiles Streaming

Während das mobile Streaming in ganz Asien rasant wächst, zeichnen sich einige Märkte als Vorreiter ab. Die Spitzenreiter sind: Indonesien (69 %) und Malaysia (86 %) - beides große Nutzer von Streaming-Diensten

Die Diskrepanz zwischen der linearen TV-Zuschauerschaft und der Internetnutzung verdeutlicht die einzigartige Dynamik in Asien - eine Folge des vielfältigen Marktes und der demografischen Gegebenheiten der Region.

Allerdings ist dies nicht einheitlich. In Südkorea - einem Markt mit einer Internetdurchdringung von 98 % - liegt der Anteil des linearen Fernsehens immer noch bei satten 97 %.

Arnaud Frade, Präsident von Commercial für Asien, sagte: "Da die Budgets immer knapper werden und der Druck wächst, gesehen und gehört zu werden, verdoppeln die Vermarkter in Asien ihre Anstrengungen, die richtigen Zielgruppen anzusprechen. In unserer Region ist die Nutzung mehrerer Bildschirme bereits die Norm - und die Zahl der Streaming-Kanäle wird nur noch zunehmen. Ich freue mich darauf, auf unserer Konferenz in dieser Woche näher darauf einzugehen, aber der Schlüssel liegt darin, dies zu nutzen, was eine effektive medienübergreifende Messung voraussetzt, an deren Umsetzung Nielsen in den Schlüsselmärkten der Region aktiv arbeitet".

Über Nielsen

Als weltweit führendes Unternehmen für Publikumsmessung, Daten und Analysen gestaltet Nielsen die Medien und Inhalte der Welt. Durch unser Verständnis von Menschen und ihrem Verhalten über alle Kanäle und Plattformen hinweg geben wir unseren Kunden unabhängige und umsetzbare Informationen an die Hand, damit sie mit ihrem Publikum in Kontakt treten und es ansprechen können - jetzt und in Zukunft. Nielsen ist weltweit in mehr als 55 Ländern tätig. 

Erfahren Sie mehr unter www.nielsen.com und bleiben Sie mit uns in den sozialen Medien (Twitter, LinkedIn, Facebook und Instagram) in Verbindung. 

Medienkontakt

Dan Chapman
Assoc. Direktor, Kommunikation, Nielsen, APAC
dan.chapman@nielsen.com +61 404 088 462