Nachrichtenzentrum >

Die Ausgaben für Online-Werbung werden voraussichtlich zum ersten Mal die für Offline-Werbung übertreffen

4 Minuten lesen | Februar 2017
{“order”:3,”name”:”pubdate”,”attributes”:{“hideCategory”:”true”,”sling:resourceType”:”nielsenglobal/components/content/publishdate”},”children”:null}

Trotz der neuen wirtschaftlichen Normalität treibt die digitale Werbung das Online-Wachstum voran

Hongkong - 15. Februar 2017 - Das Jahr 2017 wird voraussichtlich ein weiteres Jahr voller lokaler und globaler Unsicherheiten sein. Trotz eines vorsichtigen Ausblicks glaubt fast die Hälfte der Werbetreibenden in Hongkong (48 %), dass sich die Wirtschaft stabilisiert hat und auf dem Niveau des Vorjahres bleiben wird, während 6 % der Werbetreibenden eine Verbesserung der wirtschaftlichen Bedingungen erwarten. Dies steht in krassem Gegensatz zum letzten Jahr, in dem 82 % der Werbetreibenden glaubten, dass sich der Markt weiter verschlechtern würde, so die Zahlen der jüngsten AdSpend Projection-Umfrage, die von Nielsen in Zusammenarbeit mit der Hong Kong Advertisers Association durchgeführt wurde.

Die Umfrage zeigt auch, dass die Werbetreibenden ihre Werbeausgaben 2017 erhöhen wollen: 26 % gaben an, dass sie ihr Budget erhöhen werden, während 48 % angaben, dass ihr Budget unverändert bleiben wird. Die Werbetreibenden wollen sich auch stärker auf Online- und Mobilwerbung konzentrieren als auf Offline-Werbung. Es scheint, dass 2017 die Ausgaben für Online-Werbung (51 %) zum ersten Mal die für Offline-Werbung (49 %) übertreffen werden. 

Im Jahr 2016 sanken die Gesamtwerbeausgaben um 9,1 % auf 41,6 Milliarden HK$ (2015: 45,8 Milliarden HK$)*. Nach Angaben der befragten Werbetreibenden entfielen 2016 58 % ihrer Werbeausgaben auf Offline-Werbung, während Online-Werbung im Internet und mobile Online-Werbung jeweils 21 % ausmachten.

Von den 51 % des Online-Budgets wird voraussichtlich mehr als die Hälfte für bezahlte Werbung verwendet, 28 % für Content Marketing. Die Werbetreibenden glauben, dass Online-Marketing für ihre Zielmärkte relevanter ist (74 %) und die Wirksamkeit ihrer Marketingkampagnen verbessern kann (74 %). Die Vergrößerung der Reichweite (63 %) und das Hinzufügen weiterer Berührungspunkte (52 %) sind ebenfalls einige der Hauptgründe für die Verlagerung.

"Inmitten der sich rasch entwickelnden Medienlandschaft werden Online-Werbekanäle schon bald die Offline-Medien als wichtigste Marketingkanäle für Unternehmen überholen und in den Mittelpunkt rücken. Es wird erwartet, dass sich dieser Trend des Omnichannel-Marketings in den kommenden Jahren weiter fortsetzen wird, da weitere Online-Plattformen und -Kanäle entstehen werden. Cross-Media-Platzierung und plattformübergreifende Messungen werden daher wichtiger denn je, um den Verbraucher über verschiedene Bildschirme und Geräte hinweg anzusprechen", so Cherry Lau, Senior Director, Media, Nielsen Hong Kong.

Da sich die Medienlandschaft weiter entwickelt, werden die zunehmende Fragmentierung der Medien (45 %), die Schwierigkeit der Berechnung der Kapitalrendite (42 %) und das Verständnis der Kundeninteraktionen über verschiedene Kanäle hinweg (40 %) die größten Herausforderungen für das Marketing darstellen.

"Die letzten zwei Jahre waren für Vermarkter eine Testphase, was einige der neu entstehenden digitalen Marketingplattformen angeht. Im Jahr 2017 sehen wir Werbetreibende, die mehr Vertrauen in Online-Marketing investieren. Das Top-Management ist ebenfalls zuversichtlich, da es das massive Wachstum und die Möglichkeiten von Online-Investitionen gesehen hat, während die Technologieplattformen reifen", sagte Raymond Ho, Vorsitzender der Hong Kong Advertisers Association.

"Wir glauben, dass der wahre Weg zum Erfolg für Werbetreibende und Vermarkter darin besteht, zunächst die Absichten und Anforderungen der Verbraucher zu verstehen, mit maßgeschneiderten Inhalten für verschiedene Zielgruppensegmente auf Resonanz zu stoßen und dann die Inhalte auf den wichtigsten Plattformen zu optimieren. In diesem digitalen Zeitalter müssen Werbetreibende ihre Werbeleistung messen und ihre Strategie weiter anpassen, um ihren ROI zu optimieren und die Verbraucher besser anzusprechen", so Lau. 

Über die Umfrage zu Werbeausgaben und -prognosen 2017

Die Umfrage zu Werbeausgaben und -prognosen 2017 wurde zwischen dem 2. Dezember 2016 und dem 10. Januar 2017 von Nielsen durchgeführt. Die Umfrage erstreckte sich auf verschiedene Wirtschaftssektoren, darunter auch auf die Werbetreibenden mit den höchsten Ausgaben, und konzentrierte sich sowohl auf die geplanten Werbeausgaben als auch auf die Geschäftsschwerpunkte im Jahr 2017. Nahezu 100 selbst ausgefüllte Fragebögen gingen von den wichtigsten Werbetreibenden ein und wurden für die abschließende Analyse gesichtet, die zeitnahe Informationen zu den Trends bei den Werbeausgaben, der Medienauswahl und -planung sowie der Medienlandschaft für 2017 liefert. Außerdem wurden Telefoninterviews mit zufällig ausgewählten Werbetreibenden geführt, um qualitatives Feedback zu erhalten.

*Datenquelle: admanGo, die Zahlen zu den Werbeausgaben berücksichtigen den Diskontierungsfaktor, der auf einer Annahme von 60 % des Kartentarifs basiert

ÜBER NIELSENNielsen Holdings plc (NYSE: NLSN) ist ein globales Performance-Management-Unternehmen, das ein umfassendes Verständnis dessen bietet, was Verbraucher sehen und kaufen. Das Segment "Watch" des Unternehmens bietet Medien- und Werbekunden die Services von Nielsen Total Audience measurement für alle Geräte, auf denen Inhalte - Video, Audio und Text - konsumiert werden. Das Buy-Segment bietet Herstellern von Konsumgütern und Einzelhändlern das einzige globale Angebot der Branche.

Sichtweise der Leistungsmessung im Einzelhandel. Durch die Integration von Informationen aus den Watch and Buy-Segmenten und anderen Datenquellen bietet Nielsen seinen Kunden sowohl erstklassige Messungen als auch Analysen, die zur Leistungsverbesserung beitragen. Nielsen, ein S&P 500-Unternehmen, ist in über 100 Ländern tätig und deckt mehr als 90 % der Weltbevölkerung ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.nielsen.com.

ÜBER HK2AHK2A ist eine gemeinnützige Organisation, die von einer Gruppe freiwilliger Werbe- und Marketingfachleute gegründet wurde. Die Hauptziele der Vereinigung sind der Schutz der legitimen Interessen der Werbetreibenden und die Förderung höherer professioneller Standards und ethischer Grundsätze in der Werbeindustrie. Die Adspend Projections waren in den letzten 18 Jahren eine der wichtigsten jährlichen Veranstaltungen der HK2A. Weitere Informationen finden Sie unter www.hk2a.com.

KONTAKT:Cheryl Wen, cheryl.wen@nielsen.com,+886 2 2171 5590, +886 935 803 727 (mobil)