02_Elemente/Icons/PfeilLinks Zurück zu Einblicke
Einblicke > Medien

Indiens Marketing-Mix 'RRRevs' mit Reichweite, Resonanz und Reaktion

2 Minuten lesen | November 2013

Die Vermarkter müssen sich ständig an die sich verändernden Märkte und Anforderungen anpassen, um ihre Botschaften und Produkte an die Verbraucher zu bringen. Die Herausforderung, sich von der Masse abzuheben, ist in den dynamischen und sich schnell verändernden Medien und Einzelhandelsgeschäften Indiens noch größer.

Die Medien des Landes haben sich in letzter Zeit zersplittert, so dass der durchschnittliche indische Verbraucher täglich über 3.000 Werbebotschaften sieht. Darüber hinaus steigt die Popularität der Mobiltelefone sprunghaft an, die Konnektivität nimmt zu, und den Käufern stehen mehr Produkte denn je zur Verfügung. Gleichzeitig hat sich das Wirtschaftswachstum in Indien, das im weltweiten Vergleich immer noch stark ist, verlangsamt. Branchenführer trafen sich in Neu-Delhi, Indien, auf der Veranstaltung Nielsen Consumer 360, um zu diskutieren, wie man sich in einem sich ständig verändernden Markt weiterentwickeln kann.

Das "Drei-R"-Konzept von Nielsen (Reichweite, Resonanz und Reaktion) ist eine effektive Methode zur Bewertung von Werbekampagnen. Die Reichweite misst, ob die Kampagne relevant war - hat sie die Zielgruppe erreicht? Resonanz bestimmt, ob die Botschaft der Kampagne das Publikum beeinflusst hat - hat sie die Meinung der Verbraucher über die Marke verbessert? Die Reaktion untersucht, was der Verbraucher getan hat, nachdem er die Werbung gesehen hat: Hat die Kampagne eine Kaufentscheidung beeinflusst?

Wie können indische Vermarkter diese Strategien anwenden?

Bei der Planung von Vertriebsstrategien in Indien ist es entscheidend, die richtigen Geschäfte zu erreichen. Von den acht Millionen FMCG-Einzelhandelsgeschäften im städtischen Indien waren 2,3 Millionen für 80 Prozent des Umsatzes verantwortlich. Im ländlichen Indien waren 11 Prozent der Verkaufsstellen in 600.000 Dörfern für 60 Prozent des Umsatzes verantwortlich.

Untersuchungen von Nielsen in der weltweiten Medienlandschaft zeigen, dass die ersten sieben Sekunden eines Werbespots am wichtigsten sind, um die Aufmerksamkeit des Verbrauchers zu erregen, und die Meinung des Verbrauchers über die Marke um 15 bis 20 Prozent steigern können. Angesichts der Tatsache, dass die indischen Verbraucher täglich mit 3.000 Werbebotschaften überhäuft werden, ist eine optimale Werbefrequenz ebenfalls von größter Bedeutung. Entgegen der landläufigen Meinung kann eine zu häufige Schaltung von Werbespots die Wirksamkeit beeinträchtigen - auch bekannt als "Abnutzungseffekt". Tatsächlich profitierten nur 15 Prozent der von Nielsen ausgewerteten Werbekampagnen von einer erhöhten Frequenz.

Damit sich Marken in Indien von der Masse abheben, sollten Einzelhändler an den Wunsch ihrer Kunden appellieren, die kleinen Luxusmomente des Lebens zu nutzen und sich mit den Einkaufsgewohnheiten ihrer Kunden zu verbinden. In-Store-Promotions und Deals sind eine seit langem beliebte Strategie, und das aus gutem Grund. Die Hälfte aller indischen Einkäufer sucht nach Werbeartikeln. Aber auch die Premiumisierung ist in diesem Markt von entscheidender Bedeutung: 40 Prozent geben an, dass sie aktiv nach höherwertigen Produkten suchen.

Verwandte Tags:

Fortsetzung der Suche nach ähnlichen Erkenntnissen